Grausiger Fund neben Mülltonne. Vier Gänse lagen in Schachtel neben Glascontainern. Polizei sieht keine Tierquälerei.

Von Markus Glück. Erstellt am 07. Juli 2019 (14:13)
NÖN

Aufregung herrschte am Sonntagvormittag aufgrund von vier toten Gänsen in der Bezirkshauptstadt. Bisher unbekannte Personen haben zwei Umzugskartons mit vier toten Gänsen neben dem Glascontainer in der Nähe des Löwenparks abgestellte. VP-Stadtchef Patrick Strobl machte den Vorfall via Facebook publik und bat gleichzeitig um Hinweise an die Polizeiinspektion Melk. „Vor so eine Aktion habe ich absolut kein Verständnis“ zeigt sich Strobl verärgert.

Bei der Polizei bestätigt ein Beamter den Fund gegenüber der NÖN. „Die Tiere dürften in der Nacht hingestellt worden sein. Es gibt keine Anzeichen auf Tierquälerei, die Gänse dürften eines natürlichen Todes gestorben sein“, versucht der Beamte zu beruhigen. Nach dem der Amtstierarzt informiert wurde und keine Untersuchung ankündigte, wurden die Tiere in einen gekühlten Tierkadaver-Container nach Loosdorf gebracht. Dort werden sie von der Tierkörperverwertungsfirma Saria abgeholt.