Melk: Kurzparkzone gilt trotz Lockdown weiterhin. In der Zeit des Lockdowns werden vielerorts die gebührenpflichtigen Kurzparkzonen aufgehoben, zuletzt etwa in St. Pölten. Für VP-Vizebürgermeister Wolfgang Kaufmann ist dies derzeit für die Melker Innenstadt kein Thema.

Von Markus Glück. Erstellt am 29. November 2020 (17:43)
Der Melker Hauptplatz.
NOEN

Er verweist darauf, dass dort, wo die Parkraumbewirtschaftung stattfindet, die Handelsbetriebe geschlossen haben, und es dort auch keine Lebensmittelhändler gibt.

„Die Innenstadt muss für Einkäufe derzeit nicht benützt werden, für Abholungen reichen die freien zehn Minuten“, meint Kaufmann. Er betont auch, dass der Parkplatz Räcking 1 bereits seit Oktober, gebührenfrei sei. "Menschen, die aus Erholungszwecken spazieren gehen wollen, könnten dort gratis parken", sagt Kaufmann.