Schätze aus der Schule werden versteigert

In der Volksschule Raxendorf werden in Kooperation mit der Gemeinde Kunstwerke der vergangenen 15 Jahre versteigert.

Erstellt am 22. Oktober 2021 | 05:45
440_0008_8209278_mel42_versteigerung_vs_raxendorf.jpg
Schulleiterin Heidemaria Braun (links) und Bürgermeister Johannes Höfinger präsentieren Bilder, die unter den Hammer kommen.
Foto: Gemeinde

In der Volksschule Raxendorf herrscht derzeit ein wenig Aufbruchsstimmung. So tritt die langjährige Schulleiterin Heidemaria Braun mit 1. November ihren Ruhestand an. Doch nicht nur diese Tatsache lässt Abschiedsstimmung aufkommen: Mit dem heurigen Schulstart brach das allerletzte Schuljahr in diesen Volksschulmauern an.

Die nächsten Taferlklassler im Herbst 2022 werden demnach nicht mehr in die bekannte, gelbe Schule stapfen. Bekanntlich wird (die NÖN berichtete) das alte Schulgebäude abgerissen und am selben Grundstück ein neues gebaut. „Die Kinder werden während der Bauarbeiten in einem stillgelegten Gasthaus im Ortskern unterrichtet“, meint ÖVP-Bürgermeister Johannes Höfinger.

Als Abschluss haben sich die Verantwortlichen der Volksschule eine besondere Aktion ausgedacht. Schulleiterin Heidemaria Braun erklärt: „Seit dem Abschlussjahr 2005/06 fertigt die Abschlussklasse gemeinsam ein Bild an, das bislang im Stiegenhaus der Volksschule ausgestellt wurde. Nun werden sie für den guten Zweck versteigert.“

Besichtigen kann man die Kunstwerke der Schüler im Gemeindeamt, wo auch ein entsprechendes Angebot abgegeben werden kann.