Entlaufener Rüde hofft auf Rettung. Zwischen Mank und Kirnberg wurde ein gut zehn Jahre alter Hund eingefangen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 23. Februar 2020 (11:44)
Ein gut zehn Jahre alter Rüde wurde zwischen Mank und Kirnberg aufgegriffen und wartet im Tierheim St. Pölten auf seine Besitzer.
Tierschutzverein St. Pölten

Mehrere Autofahrer waren vergangene Woche auf ihn aufmerksam geworden: einen herrenlosen Hund, der zwischen Mank und Kirnberg die Straße entlanglief. Die Polizei fing den Rüden ein und brachte ihn ins Tierheim St. Pölten.

„Es geht ihm den Umständen entsprechend gut“, sagt der Tierheimleiter Davor Stojanovic. Der Jagdhundmischling sei über zehn Jahre alt und weder mit einer Marke noch mit einem Chip versehen. „Jetzt suchen wir nach den Besitzern“, hofft Stojanovic, dass sich das jeweilige Herrchen oder Frauchen bald melden.

Auf dem Weg zum Besitzer würden beispielsweise oft Briefträger helfen. „Die kommen herum“, sagt der Tierheimleiter. 30 Tage seien insgesamt Zeit, ehe der Hund in das Eigentum des Tierheims übergehe und dann versucht wird, einen neuen Besitzer zu finden. Stojanovic: „Wir bitten um Hinweise.“ 02742/772 72.