Freibad Weiten: „Wir wollen aufsperren“. Wenn alles nach Plan läuft und es erlaubt ist, wird das Schwimmbad in Weiten am 12. Juni geöffnet. Jetzt wird auf die Richtlinien von der Bundesregierung gewartet.

Von Friedrich Reiner. Erstellt am 21. April 2021 (05:14)
Badespaß pur erwartet die Gäste aus nah und fern im Weitener Freibad. Wenn es die Vorgaben zulassen, geht es am 12. Juni los.
Reiner, Reiner

Es wird schon angerichtet: Die Marktgemeinde Weiten steckt mitten in den Vorbereitungsarbeiten für eine zeitgerechte Öffnung des Freibades für die Sommersaison 2021. „Man erwartet sich bei den Richtlinien des Bundes und allfälliger Auflagen keine wesentlichen Veränderungen gegenüber dem Vorjahr“, betont Amtsleiterin und geschäftsführende ÖVP-Gemeinderätin Regina Steininger.

Die Gemeinderätin gibt die Richtung vor: „Wir haben vor, aufzusperren, um den Gästen aus nah und fern ein Badevergnügen zu ermöglichen. Im Schwimmbecken ist für 40 Personen Platz und auf der Liegewiese waren im Vorjahr 200 erlaubt.“

Somit steht den Erholungsuchenden ein ungetrübter Badespaß ins Haus, wenn diese Vernunft und Selbstverantwortung zeigen. Einzige Änderung gegenüber dem Vorjahr: Die Eintrittspreise mussten angepasst werden. So kostet eine Tageskarte um 50 Cent mehr (drei Euro) und die Preise für Saisonkarten werden für Erwachsene von 35 auf 45 bzw. für Kinder von 17 auf 22 Euro angehoben.

Weitens ÖVP-Bürgermeister Franz Höfinger sieht in der Öffnung „viele positive Aspekte, so zum Beispiel einen Beitrag zur sportlichen Betätigung, es können sich wieder mehrere Personen treffen und vor allem den Aufenthalt in der frischen Luft“.

Zur Zeit wird noch ein Mitarbeiter für die Betreuung des Bades und des Buffets gesucht. Laut Steininger zeichnet sich hier ein kleiner Hoffnungsschimmer am Horizont ab – damit auch dieses Sorgenkind behoben werden kann.

Umfrage beendet

  • Besucht ihr gerne die Badanlagen der Region?