Sooß

Erstellt am 18. Mai 2018, 10:08

von NÖN Leserreporter

LFS Sooß: Erfolg im zweiten Bildungsweg. Weiße Fahne bei der Facharbeiterprüfung der Bauern- und Bäuerinnenschule für das Ländliche Betriebs- und Haushaltsmanagement

Kursleiterin Martina Reisinger und Direktorin Rosina Neuhold mit den neuen Facharbeiterinnen und dem Prüferteam. Vorsitzende Maria Bohlheim und Alfred Wimmer, sowie den Lehrkräften Regina Grillmayer, Nadja Essmeister, Christina MARTIN, Erika Reisinger Alle 19 Kandidatinnen alphabetisch: Jennifer Binderlehner (Ruprechtshofen), Nadine Buchhas (Ramsau), Magdalena Enengel (St. Oswald), Petra Fallmann (Eschenau), Petra Fuchsluger (Waidhofen/Ybbs), Bettina Grabner (Randegg), Sabine Greil ( Bergland), Stefanie Hoppel-Skroch (Türnitz), Sabrina Kalteis (Mank), Tanja Lechner (Pyhra), Christina Lehner (Ruprechtshofen), Brigitte Leputsch (Weinburg), Sabine Resel (St. Leonhard/Forst), Andrea Schaden (Hofstetten), Christine Schwarz (Hürm), Carina Sieder (Petzenkirchen), Nicole Tiefenbacher (Kirchberg/Pielach), Regina Wieder (Rastenfeld), Martina Zöchling (Weinburg)  |  LFS Sooß

Sooß, 15. Mai 2018; „19 Kandidatinnen bestanden die Abschlussprüfung der berufsbegleitenden Abendschule an der LFS Sooß und sind nun Facharbeiterinnen im Ländlichen Betriebs- und Haushaltsmanagement. Die Kandidatinnen schlossen die Bauern- und Bäuerinnenschule vorwiegend mit ausgezeichnetem Erfolg ab, was die gute Ausbildungsqualität unterstreicht“, freut sich Direktorin Rosina Neuhold.

Fundiertes Know-how für Hofübernehmerinnen

Groß war die Freude bei der Zeugnisverteilung und der Verleihung des Facharbeiterbriefes für „Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement“ durch Kammerobmann Johannes Zuser (BBK Melk und auch für BBK Krems); sowie durch die Bezirksbäuerinnen KO Stv Veronika HEINZ (BBK Lilienfeld), Leopoldine Hirtenlehner (BBK Waidhofen), Maria Zulehner (BBK Scheibbs) und Bezirksbäuerin Maria Brandl (BBK St.Pölten).

Eine 200-stündige Ausbildung hatten die Frauen an der Fachschule Sooß absolviert und ein tolles Abschlusszeugnis erreicht. Die Prüfung vor der Prüfungskommission wurde unter dem Vorsitz von Frau Maria Bohlheim abgelegt. Die Prüfungskommission bestand aus Alfred Wimmer (LK-NÖ), Fachlehrkraft Nadja Essmeister, Fachlehrkraft Regina Grillmayer, Fachlehrkraft Christina MARTIN sowie Fachlehrkraft Erika Reisinger, Meisterin der ländlichen Hauswirtschaft.

Schwerpunkte der Ausbildung waren Ernährung, Haushaltsmanagement und Textildesign, Familienpflege, Landwirtschaft und Gartenbau, sowie Betriebswirtschaft und Marketing. Das Ziel der Facharbeiterausbildung ist der Erwerb eines haus- und betriebswirtschaftlichen Grundwissens, damit auf dieser Basis die betrieblichen Entscheidungen fachlich fundiert getroffen werden können, so die zuständige Klassenvorständin Martina Reisinger. Die Facharbeiterausbildung wird von der Lehrlings- und Fachausbildungsstelle der NÖ Landwirtschaftskammer in Zusammenarbeit mit den Landwirtschaftlichen Fachschulen durchgeführt.

Eckdaten der Facharbeiterinnenausbildung

Am 12. September 2018 findet um 19.00 Uhr in der LFS Sooß ein Infoabend für den neuen Lehrgang statt. Der Lehrgang beginnt im Oktober und schließt im April mit der Facharbeiterprüfung ab. In dieser Zeit findet jeweils ein bis zwei Mal pro Woche am Abend bzw. ganztags an Samstagen der theoretische und praktische Unterricht im Gesamtausmaß von 200 Stunden statt. Voraussetzungen für den Facharbeiterkurs sind eine zweijährige hauswirtschaftliche Praxis und ein Mindestalter von 18 Jahren.

Das gesamte Schulteam gratuliert herzlichst und wünscht den frisch „gebackenen“ Facharbeiterinnen viel Freude und Erfolg am Betrieb!