Der "Frühjahrsputz" startet. Die Gemeinde Neumarkt machte heuer den Auftakt für die bezirksweite Säuberungsaktion "Wir halten NÖ sauber". Weitere Littering-Aktionen werden folgen.

Von Claudia Christ. Erstellt am 26. März 2015 (11:59)
NOEN, Gemeinde
Die Gemeinde Neumarkt hat als erste Gemeinde im Bezirk den Umwelttag durchgeführt. Insgesamt wurden 74 Müllsäcke gefüllt. Unter den rund 60 Helfern waren auch Bürgermeister Otto Jäger und die Gemeinderäte Gerlinde Aigner und Herbert Krammer.

Neumarkt startete vergangenen Samstag als erste Gemeinde die Säuberungsaktionen im Bezirk Melk. Rund 60 Personen – vom Kindergartenkind bis zum Senior – halfen mit, den Müll in der Gemeinde zu entsorgen. Das Fazit: 74 Müllsäcke, gefüllt mit Flaschen, Dosen, Plastik usw. , aber auch Autoreifen, Bauschutt, Waschbecken und ein WC wurden fachgerecht entsorgt.

Ziel: "Bewusstseinsbildung bei Müllsündern"

„Circa 1.500 Bürger, Schulen, Vereine und Gemeinden werden heuer wieder im Bezirk Melk weggeworfenen Müll sammeln. Durch die Aktionen wird das Landschaftsbild wieder hergestellt, gleichzeitig soll es zu einer Bewusstseinsbildung bei Müllsündern führen“, sagt Alois Hubmann, Geschäftsführer des GVU Melk.

Jährlich werden im Rahmen der Aktion „Stopp Littering – Wir halten Niederösterreich sauber“ von etwa 25.000 Freiwilligen in rund 400 Gemeinden Frühjahrsputz-Aktionen durchgeführt und über 400.000 kg Abfälle gesammelt. „Voriges Jahr waren es im Bezirk rund 1.500 Säcke mit Kleinmüll“, berichtet Hubmann.

Wer an einer Litteringaktion teilnehmen möchte, kann sich auf www.stopplittering.at anmelden. Die Entsorgung wird vom GVU Melk übernommen.