Karambolage auf A1 verursachte 10km-Stau. Am Freitagabend ist es auf der Westautobahn Richtung Wien zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 10. August 2019 (11:52)

Zwischen Pöchlarn und Melk kam es zu einer Karambolage zwischen zwei Pkws, einem Kleinbus und einem Sattelzug. Insgesamt vier Personen wurden dabei verletzt und mussten vom Roten Kreuz, welches mit einem NEF, drei RTWs und dem BEL vor Ort waren, versorgt und ins Krankenhaus gebracht werden. Die umfangreichen Bergungs- und Reinigungsarbeiten wurden von der FF Pöchlarn durchgeführt. Im Abendverkehr kam es zu einem 10 kilometerlangen Rückstau. Die Autolenker mussten eine Stunde Zeitverlust einplanen.