Hubschrauber bei Einbrecher-Fahndung in Hürm im Einsatz

Erstellt am 16. August 2022 | 10:46
Lesezeit: 2 Min
Polizeihubschrauber
Symbolbild
Foto: APA
Bei der Fahndung nach Einbrechern in Hürm (Bezirk Melk) ist am Wochenende auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz gewesen. Letztlich wurde ein Quartett festgenommen.

Die drei Männer und eine Frau aus Serbien bzw. Montenegro im Alter von 22 und 23 Jahren wurden in die Justizanstalten St. Pölten und Krems eingeliefert, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich. Fünf Tatorte in Hürm (vier in der Katastralgemeinde Inning) und ein Tatort in Loosdorf wurden ermittelt.

Die Polizei war am Sonntag in den frühen Morgenstunden wegen eines Einbruchs in einen Rohbau alarmiert worden. Die Fahndung verlief vorerst negativ. Im Bereich des Tatortes in Hürm wurde jedoch ein Klein-Lkw sichergestellt, der kurz zuvor in Inning bei einer Baufirma gestohlen worden war. In dem Fahrzeug fand sich zahlreiches Diebesgut wie Computer, Computerzubehör, Mobiltelefone, Baumaschinen, Baumaterial, Schlüssel und Lebensmittel.

Ein Jäger gab in der Folge den Hinweis auf zwei der Verdächtigen. Polizeikräfte umstellten ein Maisfeld, zwei Täter wurden durch die Wärmebildkamera des Polizeihubschraubers lokalisiert und festgenommen. Die Befragung ergab, dass die beiden Komplizen mit einem Fahrzeug unterwegs wären, das im Zuge der Fahndung ebenfalls angehalten wurde. Für die Insassen klickten die Handschellen. Weitere Ermittlung im Zusammenhang mit dem Quartett sind laut Polizei im Gang.