Ybbs: Radlerin über Motorhaube geschleudert. Zu einem dramatischen Unfall kam es in Ybbs beim Kreisverkehr: Eine 44-jährige Frau wollte in den Kreisverkehr einfahren, als sie eine Pkw-Lenkerin erfasste. Sie wurde über die Motorhaube geschleudert und kam auf der Straße zum Liegen. Per Rettungshubschrauber wurde sie schwer verletzt ins Spital geflogen.

Von Tanja Horaczek-Gasnarek. Erstellt am 04. Juli 2020 (14:42)

Eine 46-Jährige aus dem Bezirk Melk fuhr mit ihrem Pkw  aus Richtung Persenbeug kommend in Richtung Kreisverkehr B25. Sie wollte in Richtung Wieselburg weiterfahren, als sie in den Kreisverkehr einfuhr. Zur selben Zeit bog eine 44-Jährige aus dem Bezirk Melk mit ihrem ein Fahrrad aus Richtung Wienerstraße kommend, in den Kreisverkehr ein. Die Pkw-Lenkerin erfasste die Radlerin. Diese wurde über die Motorhaube geschleudert und kam auf der Fahrbahn im Kreisverkehr zum Liegen. Ein Notarztteam war rasch zur Stelle und  versorgte die Fahrradfahrerin. Sie wurde mit Verletzungen schweren Grades mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 15 in das Landesklinikum Amstetten geflogen. Die Pkw-Lenkerin blieb unverletzt. Der mit ihr durchgeführte Alkotest verlief negativ. 

Die Unfallstelle / Kreisverkehr musste in der Zeit von 08:10 Uhr bis 09:00 Uhr teilweise gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung mit Verkehrsregelung wurde eingerichtet.