Endphase für den Flutschutz-Bau. Millionen-Projekt für Sarling, Säusenstein und Neusarling ist ab August voll einsatzfähig. Probeaufbau im Oktober.

Von Markus Glück. Erstellt am 20. Juli 2019 (04:34)
NÖN
Die Arbeiten für den Hochwasserschutz liegen im Zeitplan.

Elf Millionen Euro kostet die Errichtung des Hochwasserschutzes in Sarling, Neusarling und Säusenstein. Insgesamt investierten Stadt und Land NÖ in den letzten Jahren rund 28 Millionen Euro in die Hochwasserschutz-Anlagen in Ybbs.

Eröffnungsfest für Oktober geplant

Nach dem Spatenstich im Frühjahr 2018 blicken die Verantwortlichen sehnsüchtig in Richtung Fertigstellung. Laut SP-Bürgermeister Alois Schroll ist der Hochwasserschutz bereits ab Mitte August voll einsatzfähig. „Sowohl der Zeitplan als auch das Budget passen perfekt“, sagt Schroll. Der erste Probeaufbau samt Eröffnungsfest ist für Anfang Oktober geplant.

Kommt es zum Katastrophenfall, werden von der Feuerwehr Sarling auf einer Länge von rund 2.770 Metern rund 1.200 Meter mobile Wände aufgestellt. Für die Lagerung der Wände wird in Sarling eine 260 Meter große Lagerhalle gebaut. Daneben errichtet die Stadtgemeinde auch zwei Pumpwerke. Die Zustimmung aus der Bevölkerung zum Projekt war groß.