Musikverein Kronberg ist wichtig für den Ort

Erstellt am 16. August 2022 | 09:13
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8439310_mis33mv_kronberg
Der Musikverein Kronberg lädt am 21. und 22. August zum traditionellen Kirtag ins Gasthaus Holzbauer ein.
Foto: MV Kronberg
Der Musikverein Kronberg ist auf böhmische Blasmusik spezialisiert und wichtiger Teil des Dorflebens.

Kronberg, ein Ort mit rund 500 Einwohnern, hat nicht nur eine Feuerwehr, einen Sportverein und eine Theatergruppe – nein auch der Musikverein Kronberg ist mit seinen 20 Mitgliedern ein wichtiger Teil des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens.

Unter der Leitung der erst 25-jährigen Sophie Fischer spielt der Musikverein hauptsächlich böhmische Blasmusik und umrahmt sämtliche kirchliche Festlichkeiten. Den Musikverein gibt es bereits seit rund 100 Jahren und er entstammt hauptsächlich der Kirchenmusik. Aus der Geschichte wird berichtet, dass der MV Kronberg bereits 1955 dem Blasmusikverband beigetreten war, dann aber 1960 aus politisch verankerten Gründen knapp vor der Auflösung stand und dem Blasmusikverband wieder austrat.

Ab diesem Zeitpunkt haben sich engagierte Mitglieder auf den Fortbestand und das Heranziehen junger Musiker konzentriert. Nachdem die Spielfähigkeit wieder gegeben war, hat man als „Tracht“ einheitliche Kapperln gekauft, die zu schwarzer Hose und weißem Hemd getragen wurden. Anfang der 1990er Jahre wurde von der hohen Stimmung in die Normalstimmung gewechselt und 1992 wurde die erste Tracht angeschafft.

Durch permanenten Zuwachs im Verein trat man 2004 dem Blasmusikverband wieder bei. 2011 war die abermalige Investition in neue Trachten notwendig. Die Kosten wurden immer durch Spenden, aber vor allem durch Ausrückungen, finanziert.

Die ersten Ausrückungen außerhalb der Ortsgrenzen waren bereits 1954 beim Tag der Blasmusik in Kreuzstetten, der Kirtag in Kleinrötz 1955, der Kirtag in Stetten 1955 und die Eröffnungsfeier von General Motors in Wien im Jahr 1981. Weitere Auftritte waren ein Kurzkonzert im Kolpingheim in Poysdorf, ein Konzert in den Wildalpen (beides 1994), ein Ausflug samt Konzert und Frühschoppen in Johnsbach im Gesäuse 2011. In den Jahren 2010 bis 2019 nahm der Musikverein unter der Leitung des jetzigen Ehrenkapellmeisters Roland Holzmann an Konzertmusikbewertungen und Spiel in kleinen Gruppen teil.

Auch das Konzert im Himmelkeller bei Hannes Bauch ist ein Fixpunkt im Jahreskalender des MV Kronberg geworden. Seit 2001 veranstaltet der Musikverein gemeinsam mit dem Gasthaus Holzbauer den jährlichen Kirtag und seit 2017 auch den Kirtagmontag. Die Nachwuchsmusiker werden in der Regionalmusikschule Wolkersdorf ausgebildet.

Derzeit stehen fünf junge Kronbergerinnen und Kronberger in der Ausbildung in der Musikschule. Die Musiker freuen sich schon, mit ihnen gemeinsam zu musizieren.