Weinkeller genau untersucht. Im Rahmen des Kulturerbejahres wurden die Loamgstetten in Ameis und die Kellergasse Alte Geringen mit wissenschaftlichen Methoden untersucht, die normalerweise nur auf Burgen, Schlösser oder bedeutende Bürgerhäuser angewendet werden.

Von Werner Kraus. Erstellt am 22. September 2020 (17:26)

Die Historiker Oliver Fries und Ronald Kurt Salzer kamen nun nach Ameis, um einer besonders interessierten Gruppe tieferen Einblick in die Arbeiten und die Ergebnisse zu geben.
Zu Beginn führte Kellergassenführer Sebastian Steyrer die Gruppe aus dem ganzen Weinviertel durch die Kellergassen. Johannes Rieder dankte den Vortragenden für ihre Bereitschaft, Einblicke in die Untersuchungen zu geben. Ein besonderes Objekt ist der Eisenhutkeller mit einer Baumpresse aus dem Jahre 1760. Die Eisenhuts waren begüterte Bauern, die auch einen Marktrichter stellten. Die älteste Erwähnung konnte sogar mit 1706 festgestellt werden.