BORG Mistelbach zeigt das Beste aus vier Jahren. Absolventen des bildnerischen BORG-Zweiges zeigten „Best of vier Jahre“.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 22. Juni 2021 (14:24)

„Das ist die erste Veranstaltung des BORG seit über einem Jahr“, freute sich Direktorin Isabella Zins, endlich wieder Gäste bei einer Schulveranstaltung begrüßen zu dürfen: Die Schule hatte zur Vernissage der Werke des heurigen Maturajahrganges des bildnerischen Zweiges der Schule in der M-Zone im MAMUZ geladen.

Insgesamt zehn, vorwiegend Künstlerinnen, der Klasse von Karin Krall zeigten einen Querschnitt ihrer Arbeiten aus den letzten vier Jahren, quer durch alle Techniken: „Wir haben trotz Corona und Lockdown viel geschafft“, sagt Krall: „Wenn wir in die Schule durften, dann waren wir fleißig!“ Das Kapitel Fotografie war dann im Homeschooling abgehalten worden.

Jedes Jahr gibt es auch Workshops mit Künstlern. So entstanden Trickfilme, beim Workshop für Kommunikationsdesign wurden die Grundsteine gelegt, dass die Schüler vor einigen Jahren auch das Puppentheaterfestival-Plakat gestalten konnten. Das Katzensujet fanden viele als das beste der letzten Jahre.

Gezeigt werden in der M-Zone 20 Werke, bei denen die BORG-Schülerinnen die Vielfalt ihrer Ausbildung zeigen: Neben Bildern gibt es auch Figurenobjekte, Installationen, Hausmodelle und schicke Kleider aus Zeitungspapier. Die Werke sind noch bis 30. Juni zu sehen.