Holz, Malerei & Grafik bei Ausstellung. Im Barockschlössl werden noch bis Ende Mai Werke von vierzehn verschiedenen Künstlern aus St. Pölten ausgestellt.

Von Christina Ott. Erstellt am 12. Mai 2019 (04:44)
Christina Ott
Zwölf der vierzehn Aussteller des St. Pöltner Künstlerbundes kamen persönlich zur Vernissage im Barockschlössl, wo sie von Obfrau Sylvia Seimann, Stadträtin Ingeborg Pelzelmayer, Kulturstadtrat Klaus Frank und Ortsvorsteher Herbert Eidelpes empfangen wurden.

Große Kunstvielfalt gibt es momentan im Barockschlössl zu bewundern: Vierzehn der insgesamt 30 Mitglieder des St. Pöltner Künstlerbundes stellen dort ihre Werke unter dem Titel „über.blick“ aus.

Der Verein, der von Ernest A. Kienzl geleitet wird, besteht seit 73 Jahren und ist somit eine der ältesten Künstlervereinigungen in Niederösterreich. Die Ausstellung, die vergangenen Freitag eröffnet wurde, zeigt einen Querschnitt über die breite Palette des Schaffens des St. Pöltner Künstlerbundes, sowohl was die inhaltliche Herangehensweise als auch unterschiedliche Ausdrucksformen betrifft. Von abstrakter Kunst und Holzarbeiten, über Malerei und Plastik, bis hin zu Grafik und Fotografie, sind die unterschiedlichsten Kunstformen ausgestellt.

Nach der feierlichen Eröffnung durch Kulturstadtrat Klaus Frank und Kunstvereinsobfrau Sylvia Seimann, konnte man sich bei Brot und Wein noch mit den anwesenden St. Pöltner Künstlern über ihre Werke unterhalten. Für den Mistelbacher Kunstverein geht es Ende Mai dann in die Sommerpause, die nächste Ausstellung wird es Anfang September geben. Diesen Monat hat man außerdem noch die Möglichkeit, im Rahmen des Weinfrühlings vom 16. bis zum 18. Mai, eine Führung durch die Ausstellung zu erhalten.