Hochleithen

Erstellt am 18. Januar 2019, 04:00

von Michael Pfabigan

Hauptpreis geht nach Hochleithen. Mobilfunker suchte via Internet-Voting die FF mit den meisten Fans.

Platz eins für die FF Hochleithen: Andreas Schiller, Andreas Rernböck und Andreas Pfanner mit dem Landtagsabgeordneten Manfred Schulz und HELP- mobile- Geschäftsführerin Andrea Pichler.  |  HELP mobile

Unter dem Motto „Feuerwehr schafft Gemeinschaft“, suchte der Mobilfunker HELP mobile Feuerwehren aus dem ganzen Land, bei denen die Kameradschaftspflege mehr als nur ein Sprichwort ist. Insgesamt nahmen 27 Feuerwehren aus ganz Österreich teil.

Vergangenen Freitag fand im DC Tower in Wien die Auszeichnung dieser statt. Der Sieg ging dabei an die Feuerwehr Hochleithen, sie durfte sich über eine Trophäe und Preisgeld von 3.000 Euro freuen. Die Weinviertler Feuerwehr hatte im Wettbewerb die meisten Stimmen in einem Onlinevoting bekommen.

Gastgeberin und Geschäftsführerin von HELP mobile, Andrea Pichler, zollte den Teilnehmern ihren Respekt: „Ohne den Zusammenhalt und die gelebte Gemeinschaft der Kameraden wäre eine derartige Leistung nicht möglich. Sie stehen beinahe täglich im Dienst der Allgemeinheit, auf freiwilliger Basis. Das alles wäre ohne Zusammenhalt und Kameradschaft nicht möglich.“

Für die Feuerwehren Altmanns, Olgersdorf und Schrattenberg, die ebenfalls am Bewerb teilnahmen, gab es als Trostpreis je 100 Euro.