Fritz Thalhammer aus Laa spendete 170 Mal. Unglaubliche 170 Mal ging der Laaer Fritz Thalhammer mit seiner Blutgruppe A-negativ bisher zur Blutspende. Er war jener Spender mit der meisten Zahl an Blutspenden, die bei der Auszeichnungsfeier der Blutbank im Landesklinikum Mistelbach für ihre Spendenbereitschaft ausgezeichnet wurden.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 29. November 2019 (07:47)

Seine Blutspendermedaille entgegen nehmen konnte der Laaer aus den Händen von Landtagspräsident Karl Wilfing, der aus eigener Erfahrung weiß wie wichtig Blutkonserven sind. Auch sonst war die Promidichte hoch: Blutbankleiter Harald Rubey konnte nicht nur die beiden Direktoren des Landesklinikums Jutta Stöger und Christian Cebulla und Regionalmanager Jürgen Tiefenbacher begrüßen, auch der medizinischer Geschäftsführer der Landesklinikenholding Markus Klamminger war gekommen.

 Unter den Gästen: Vizebürgermeister Erich Stubenvoll, Kasernenkommandant Hans Peter Hohlweg, FF-Bezirkskommandant Reinhard Steyrer und AK-Bezirksstellenleiter Rudolf Westermayer. Der kam aber nicht als Promi, sondern als ausgezeichneter Blutspender.