Flugzeug auf den Namen "Mistelbach" getauft. Eine nicht alltägliche Aufgabe für einen Bürgermeister: In der Vorwoche wurde ein Motorsegler der Flugsportvereinigung Neumarkt in der Oberpfalz, der Partnerstadt Mistelbachs, als Symbol für die Verbundenheit der beiden Städte mit dem Wappen beider Orte versehen und mit Weihwasser und Mistelbacher Wein getauft.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 11. August 2020 (12:25)

Die Diamond HK36 Super Dimona des Wiener Neustädter Flugzeugbauers Diamond Aircraft trat anschließend auch gleich ihren Antrittsbesuch bei ihrer Namenspatronin an und flog mit fünf weiteren Maschinen der Bayrischen Segelsportler ins Weinviertel, wo Bürgermeister Erich Stubenvoll, bevor es zur Landung in Stockerau kam, noch ein paar Runden über Mistelbach drehen durfte. Das Flugwetter war perfekt, Stubenvoll und die anderen Mitglieder der Mistelbacher Delegation waren vom rund dreistündigen Flug in 2.000 Metern Höhe begeistert.