Großer Andrang bei den Wahllokalen. Reges Treiben herrscht auf den Straßen, aber nicht des schönes Wetters wegen: Die Wolkersdorfer und Pillichsdorfer gehen derzeit in den Wahllokalen ein und aus. Auf den Gehsteigen erklären Eltern ihren Kindern das Wahlprozedere.

Von Christoph Szeker. Erstellt am 24. März 2019 (12:26)
Shutterstock.com, Robert Kneschke
Symbolbild

„Wirst sehen, dass alles so bleibt, wie's ist“, hört man andere sagen.

„Ich wähle, weil mir wichtig ist, das die Stimme der Bürger ernst genommen wird“, erklärt eine Wolkersdorferin auf die Frage, warum ihr die Wahl wichtig ist. Die unzähligen Plakate fand sie zwar nervig, aber „das gehört dazu“.

Einig sind sich jedenfalls alle über eines: Es wird noch interessant.

In Pillichsdorf haben um 10.30 Uhr bereits 450 Bürger ihre Stimme abgegeben, das sind bereits 40 Prozent der Wahlberechtigten. Man geht im Wahllokal wieder von einer hohen Wahlbeteiligung gegen 80 Prozent aus.

 In Wolkersdorf wird in zehn Sprengeln gewählt, die Zwischenergebnisse sind noch nicht zusammengerechnet. Bürgermeisterin Anna Steindl (ÖVP) hat aber den Eindruck, dass die Wahlbeteiligung hoch ausfallen wird.

Die Ergebnisse liegen in Pillichsdorf gegen 17 Uhr vor und in Wolkersdorf gegen 18.30 Uhr.