Neue Phase mit vielen Projekten für Herrnbaumgarten. Ab Juli wird gemeinsam mit der Bevölkerung das Leitbild für die kommenden Jahre erarbeitet.

Von Gerhard Brey. Erstellt am 23. Mai 2020 (05:34)
Der Spielplatz soll attraktiviert und mit witzigen Seniorengeräten ergänzt werden.
Brey

Der Tourismus- und Dorferneuerungsverein der Gemeinde hat unter dem Dach der Dorferneuerung in den letzten Jahren schon mehrmals den Ort weiterentwickelt und ihm ein unverwechselbares Profil gegeben. „Nun ist es wieder an der Zeit, einen neuen Schritt zu setzen, um damit den bisher recht erfolgreich eingeschlagenen Weg weiterzugehen“, meint Bürgermeister Christian Frank.

Geplant ist daher, per Juli 2020 in eine neue aktive Phase der Dorferneuerung einzutreten: Bereits im März wurden das Kurzkonzept für den Wiedereinstieg zur Landesaktion „NÖ Dorferneuerung“ vorgelegt und dabei die Eckpunkte benannt. Die konkrete Leitbilderstellung vor Ort soll dann gemeinsam mit der Bevölkerung, ab Sommer 2020, erarbeitet werden. Vorgesehen dafür sind Dorfgespräche, Ge(h)spräche bei Rundgängen und die laufende Information der Bevölkerung.

Die Themen reichen dabei von der Dorfökonomie über Nahversorgung bis hin zur Ortskernbelebung. Auch Klimaschutz (Photovoltaik, Wasserhaushalt, Rückhaltebecken), Soziale Aufgaben (Kommunikationsplätze wie Gasthausgarten, Spielplatz, Kegelbahn), sowie Bildung und Kultur (Weiterentwicklung des „verruckten Dorfes“ mit neuen entsprechenden Attraktionen) werden in den Prozess mit aufgenommen.

Ein Katalog entsprechender Projekte liegt in Rohform bereits vor, doch die Details, Vorteile und eventuelle Bedenken sollen nun mit den Bürgern ausgearbeitet werden. Mit Ende der Coronakrise wird diese erste aktive Phase starten. 2024 soll die neue Phase der Dorferneuerung mit dem Abschluss der Projekte erfolgreich umgesetzt sein.