Neues Auto für die Feuerwehr

Die FF Gnadendorf stellte ihr neues HLF1-W in Dienst und ersetzt damit das 32 Jahre alte KLF.

Erstellt am 19. Oktober 2021 | 20:53

Ihr neues Hilfeleistungsfahrzeug-Wasser (HLF1-W) stellte die FF Gnadendorf am 16. Oktober mit der feierlichen Segnung des Autos in den Dienst.

„Es spielt alle Stückeln“, schwärmte Kommandant Andreas Hauser: Dank eines, 300 Liter fassenden, Tanks können Löscharbeiten sofort begonnen werden, bevor noch die Versorgungsleitung gelegt wurde, die Atemschutzgeräte können noch während der Fahrt angelegt werden und hinsichtlich des Designs, ist es das erste Fahrzeug, das von Rosenbauer in NÖ ausgeliefert wurde: Wahlweise kann das hydraulische Spreitzerset oder die Tragkraftspritze geladen werden.

Die Kosten von 190.000 Euro teilen sich Gemeinde (86.000 Euro), Landesverband (50.000) und die FF.

Mit dem neuen HLF1-W wird übrigens das bisherige, 32 Jahre alte KLF ersetzt. „Das ist schon ein beachtliches Alter für ein Feuerwehrauto“, sagte der Kommandant.