Großengersdorf

Erstellt am 15. Juni 2018, 03:00

von Christoph Szeker

Windparkeröffnung: Strom für 8.800 Haushalte. Vier neue Anlagen beim Fußballplatz wurden feierlich eröffnet. Das Projekt ist ein großer Erfolg und wurde auch von den Bürgern mit 1,5 Mio. Euro unterstützt.

Vier neue Windkraftanlagen wurden feierlich eröffnet. Im Bild: Kurt Hackl, Manfred Schamböck, Altbürgermeister Josef Staut, Richard Kalcik, Stefan Moidl.  |  Szeker

„Projekte wie diese sind nur gemeinsam möglich, wenn sie von der Bevölkerung getragen werden“, verkündete Altbürgermeister Josef Staut bei der Eröffnung des neuen Windparks vergangene Woche. Er war in Vertretung von Christian Hellmer anwesend, welcher aufgrund persönlicher Umstände nicht kommen konnte.

Zum Teil von den Bürgern finanziert

8.800 Haushalte sollen mit den vier Anlagen, welche im Raum des Fußballplatzes errichtet wurden, versorgt werden. Manfred Schamböck, Geschäftsführer der Ökoenergie, freute sich besonders, dass das „Projekt ohne Einsprüche umgesetzt wurde“. Außerdem ist das Projekt zum Teil von den Bürgern finanziert worden: Im Rahmen einer Beteiligungsaktion konnten Anleihen gezeichnet werden. Insgesamt wurden so 1,5 Millionen Euro für das Vorhaben gesammelt.

Daran zeigt sich laut Staut, dass die Großengersdorfer an einer sauberen Energieversorgung interessiert sind. Begonnen hatte man schon 2010 mit dem ersten Windpark, welcher fünf Anlagen umfasste. Jetzt ist ein weiterer Schritt hin zur Energieautarkie gesetzt.