Sicherer Musikgenuss im Schloss Kirchstetten. Am 24. September starten die Konzertreihen im Schloss Kirchstetten.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 24. September 2020 (04:00)
Elsa Janulidu und Hanna Bachmann spielen Musik zum Träumen.
Charlotte Schwarz

Nachdem die großen Events im Sommer abgesagt werden mussten, starten nun die beiden Konzertzyklen „Kammermusik: gehört – erzählt“ und „herbstKlang weinviertel“. Außerdem ist mit der Kinderoper „Fidelio“ die einzige Oper des Jahres-Jubilars Ludwig van Beethoven zu hören.

Eröffnet wird der Konzert-Reigen am 24. September mit „Musik zum Träumen“, einem Konzert bei Kerzenlicht im Maulpertsch-Saal, gefolgt von „Ein Fest für Beethoven“ am 25. September und einem klassischen Musik-Kabarett mit Christian und Katrin Koch am 26. September. Nicht nur alle jungen Gäste kommen am 27. September voll auf ihre Kosten, wenn um 15 Uhr die Kinder-Oper „Fidelio“ geboten wird – erstmals als Open-Air auf der Schlosswiese.

Elsa Janulidu und Hanna Bachmann spielen Musik zum Träumen.
Charlotte Schwarz

Von 2. bis 4. Oktober ertönt die Konzertreihe „herbstKlang weinviertel“. Das Weinviertel und seine Künstler stehen dabei traditionell im Mittelpunkt. Nach dem Tribute-Konzert für Ludwig Hirsch am 2. Oktober und Ohrwürmern und Raritäten der 1920er und 30er Jahre am 3. Oktober, wird die Spielzeit am 4. Oktober mit dem legendären „Brass & Wine“ abgeschlossen. Auch für die Konzerte draußen gibt es zugewiesene Sitzplätze.

„Wir haben unsere herbstlichen Schloss-Konzerte neu konzeptioniert und den aktuellen Sicherheitsmaßnahmen angepasst. Das Kartenkontingent wurde halbiert“, so Intendant Stephan Gartner. Der Pausenbereich wird auf alle Bereiche des Schlosses erweitert. Außerdem stehen zwei Konzertbuffets und Sanitäranlagen bereit. Bitte Mund-Nasen-Schutz nicht vergessen!