Kindergarten für drei Jahre gesichert. Land stimmte zu, dass Laa den Kindergarten vorerst weiter betreiben darf.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 14. Juni 2019 (03:40)
Uli Mattes
Die Kinder im Landeskindergarten Kottingneusiedl freuen sich immens über das Weiterbestehen, gemeinsam mit Bürgermeisterin Brigitte Ribisch, Ortsvorsteher Werner Pospichal, Kindergartendirektorin Margarethe Böck und Kinderbetreuerin Waltraud Pospichal.

„In Kottingneusiedl kam es leider immer wieder zu Diskussionen rund um das Weiterbestehen des Kindergartens“, weiß Bürgermeisterin Brigitte Ribisch.

Umso größer ist die Freude bei den Pädagoginnen und Betreuerinnen, bei der Stadtgemeinde und natürlich bei den Eltern und Kindern aus Kottingneusiedl, dass in einer gemeinsamen Sitzung mit dem Land NÖ, der Kindergarteninspektorin des Bezirkes Mistelbach und der Stadtgemeinde Laa ein Erhalt des Landeskindergartens für drei weitere Jahre gewährt bzw. verlängert werden konnte. Und das, obwohl eigentlich die für den Betrieb notwendigen Kinder im Ort (derzeit) fehlen.

„Neben Gasthäusern und vielem mehr gehören selbstverständlich auch Schulen und Kindergärten zu den wichtigen Kommunikationspunkten innerhalb eines Ortes“, sagt Ribisch: „Ich bin froh, dass uns dieser Schritt zur Erhaltung des Kottingneusiedler Kindergartens für weitere drei Jahre gelungen ist.“

„Das Ortsleben in unseren Katastralgemeinden ist uns seit jeher ein großes Anliegen. Wir wollen in der gesamten Gemeinde unsere Schulen und auch Kindergärten erhalten. Dafür kämpfen wir auch in Zukunft“, ergänzt dazu Vizebürgermeister Georg Eigner.