Laa: Start für die "Motorik-Arena" in der Neustadt. Nach einer intensiven Vorbereitungszeit und einer kurzen, coronabedingten Verzögerung geht es nun Schlag auf Schlag: Die „Motorik-Arena“ in Laa ist fertig geplant steht nun kurz vor der Umsetzung. Nach einem Jahr Detailausarbeitung und intensiver Beschäftigung mit dem Thema „Motorik in unserer Gemeinde“ geht es nun konkret an die Umsetzung – mit den ersten Arbeiten vor Ort am Gelände in der Laaer Neustadt wird noch vor dem Sommer begonnen.

Von Redaktion Mistelbach. Erstellt am 13. Mai 2021 (14:55)

„Bereits seit Eintritt in den Laaer Gemeinderat 2015 mache ich mir Gedanken wie man das Freizeitangebot in unserer Gemeinde stetig ausbauen und erweitern kann.

In den Jahren 2016 bis 2019 lag mein Schwerpunkt auf den Outdoor-Fitnessgeräten im Schubertpark. Jetzt habe ich mich einem umfassenden Projekt gewidmet und betreibe dieses seit Anfang 2020: Laa soll eine Motorik-Arena bekommen! Ein Ort, an dem generationenübergreifend für möglichst alle Altersgruppen etwas dabei ist.

Das ist nun gelungen – die Motorik-Arena steht kurz vor ihrer Umsetzung.“, freut sich Finanzstadtrat und Projektinitiator Roman Frühberger (ÖVP).  Unter sportwissenschaftlicher Begleitung des ehemaligen Profisportlers Thomas Birnleitner sowie der Fa. Motorik-Penz aus dem Waldviertel ist nun ein gesamthaftes Motorik-Konzept für Laa entstanden. Situiert wird es in der Neustadt am „Grünen Band“ direkt angrenzend an den bestehenden Spielplatz. D.h. das neue Areal - künftig auch mit der Motorik-Arena - wird ein „Paradies“ für Kinder, Jugendliche und sportaffine Menschen und soll sich in den nächsten Jahren als Treffpunkt für Familien etablieren.

„Unsere neue Motorik-Arena in Laa wird das breite Angebot an jederzeit öffentlich zugänglichen Sportmöglichkeiten generationenübergreifend für alle Bürger sowie Gäste unserer Stadt komplettieren und die Bewegung und körperliche Mobilität aller Altersgruppen fördern“, sieht Bürgermeisterin Brigitte Ribisch (ÖVP) der Projektumsetzung froh entgegen.

Warum dieser Standort?

  • Das Projektareal für die neue Motorik-Arena liegt direkt eingebettet am „Grünen Band“: Ein Naherholungsgebiet, dass sich mit mehreren Stationen durch das Stadtgebiet von Laa schlängelt und bereits jetzt sehr gut angenommen wird.
  •  Ein Walking-, Spazier- und Radweg führt direkt neben dem Projektareal vorbei.
  • Ausreichend Parkmöglichkeiten (auch für Anreisende von weiter her) gibt es in ca. 200 Metern fußläufig entfernt bei der Park-&-Ride-Anlage am Bahnhof.
  •  Für alle Schulen ist das Projektareal leicht und in kurzer Zeit fußläufig und möglichst ohne Überquerung von stark befahrenen Straßen möglich.
  • Ein Spielplatz ist dort bereits vorhanden. Dieser spricht zwar jüngere Kinder an, bietet jedoch umso besser die Möglichkeit, dieses Projektareal als „Familientreffpunkt“ zu etablieren.
  •  Ein Trinkbrunnen (ein weiterer wird folgen) und WC-Anlagen in Form eines umweltfreundlichen öKlos sind bereits vorhanden.
  • Alle vor Ort situierten Bäume und Sträucher bleiben selbstverständlich erhalten und werden in das Gesamtkonzept integriert. Zudem werden weitere Sitzgruppen (z.B. für Picknicks etc.), Bäume und Sträucher als Schattenspender folgen.
  • Und weiters: In den nächsten Monaten wird im Bereich der Thermenzufahrt in der Laaer Neustadt das hochmodernen Multifunktionszentrum „LaaPlus“ mit Ärztezentrum, Nahversorger, Gastrobereich etc. entstehen.

Begehung des Projektareals

Am Freitag, den 7. Mai fand am Projektareal eine Begehung statt. Ziel war es die von mir eingeladenen Interessensvertreter (Schuldirektoren, Vereinsobmänner und -obfrauen der Sportvereine in der Gemeinde etc.) aktiv in die Projektrealisierung einzubinden. Bei dieser Begehung wurde zuerst das Projekt und die Intention dahinter vorgestellt und im Anschluss unter großem Interesse Erfahrungswerte, Wünsche, Anregungen und Ideen ausgetauscht. All das soll in das Projekt Einfluss finden.