Neue Saison für Aussichtswarte muss warten. Lockdown-Pause wird für Umbauarbeiten der Aussichtswarte Oberleiserberg genutzt.

Von Josef Christelli. Erstellt am 10. April 2021 (03:56)
Benno Gruber, Leopold Muhm und Julia Friedlmayer waren schon bereit, um mit der Aussichtswarte am Oberleiser Berg in die neue Saison zu starten – und dann kam der Oster-Lockdown.
Josef Christelli, Josef Christelli

Die Vorbereitungen für Ostern liefen schon seit Wochen. Das Untergeschoss des Aussichtsturmes am Oberleiser Berg wurde ausgeräumt und gesäubert und bereit für die neue Saison gemacht.

Naturpark-Geschäftsführerin Julia Friedlmayer lud die beiden freiwilligen „Turmwächter“ zum Vorgespräch ein. Sie besprach mit Benno Gruber und Leopold Muhm die Situation, um bei der Eröffnung zu Ostern gerüstet zu sein. Die beiden Ernstbrunner Gruber und Muhm werden in der Saison von der Berg- und Naturwacht Korneuburg unterstützt und machen jedes zweite Wochenende Dienst am Turm. Der Naturpark hofft auf mehr Mitarbeiter, Freiwillige, die sich am Wochenende oder für vorangemeldete Gruppen auch wochentags Zeit nehmen, das „Turm-Management“ zu übernehmen.

Nach der ersten Besprechung kam leider alles anders, in der „Osterruhe“ muss auch der Turm geschlossen bleiben, wie alle anderen Destinationen in der Region: „Vermutlich dürfen wir nach dem Lockdown aufsperren, Datum weiß ich noch keines, aber wir werden die Zeit nutzen, um den Eingangsbereich umzugestalten“, so Friedlmayer zur NÖN.

www.naturpark-leiserberge.at