MAMUZ-Museen: Maya und experimentelle Archäologie. Mit Christoph Mayer hat die WMB Weinviertel Museum Betriebs GmbH einen erfahrenen Event- und Kulturmanager als neuen Geschäftsführer gewonnen. Seit Jahresbeginn hat er die Leitung des nitsch museum, MAMUZ Schloss Asparn/Zaya und Museum Mistelbach und des Weinviertler Museumsdorf Niedersulz inne. Die drei Weinviertler Kulturstätten will er mit hochwertigen Ausstellungs- und Veranstaltungsprogrammen erfolgreich durch die Saison 2021 führen.

Von Redaktion Mistelbach. Erstellt am 21. Januar 2021 (16:26)
Mit Christoph Mayer hat die WMB Weinviertel Museum Betriebs GmbH einen erfahrenen Event- und Kulturmanager als neuen Geschäftsführer gewonnen. Seit Jahresbeginn hat er die Leitung des nitsch museum, MAMUZ Schloss Asparn/Zaya und Museum Mistelbach und des Weinviertler Museumsdorf Niedersulz inne. Die drei Weinviertler Kulturstätten will er mit hochwertigen Ausstellungs- und Veranstaltungsprogrammen erfolgreich durch die Saison 2021 führen. Beigefügt übermittle ich Ihnen nähere Informationen.
MAMUZ

„Im Jahr 2021 werden wir die Besucherinnen und Besucher mit einem vielseitigen Kulturangebot, aber auch neuen Vermittlungs- und Veranstaltungsformaten willkommen heißen,“ freut sich Christoph Mayer.

Im MAMUZ Museum Mistelbach startet der Ausstellungsbetrieb planmäßig wieder am 13. Februar. Ob zu diesem Datum eine Öffnung möglich sein wird, hängt von den dann gültigen Bestimmungen der Bundesregierung ab. „Wir sind auf jeden Fall bereit und freuen uns auf einen baldigen Saisonstart. Aufgrund des großen Erfolgs im Vorjahr werden wir die Ausstellung „MAYA“ auf die Saison 2021 verlängern. Neu ist hierbei die ergänzende Sonderschau „Götter & Rituale der MAYA“, die zusätzliche Einblicke in die spirituelle Welt der Maya gewährt. Außerdem stehen heuer erstmals Vorträge mit Wissensstationen am Programm, die unseren Gästen die Gelegenheit zum direkten Austausch mit den Expertinnen und Experten bieten,“ kündigt Mayer an.

Ebenfalls am 13. Februar beginnen soll die Saison im nitsch museum. In der Ausstellung „Hermann Nitsch – Neue Arbeiten“ werden 80 großformatige Werke aus der aktuellen Schaffensphase des Künstlers gezeigt.

„Mit der neuen Sonderausstellung in Asparn widmen wir uns einem Kerngebiet des MAMUZ: Der Experimentellen Archäologie. Wissenschaftlich bedeutende und zugleich einfallsreiche Experimente renommierter Archäologinnen und Archäologen auf der ganzen Welt werden präsentiert. Darüber hinaus finden an jedem Wochenende in der heurigen Saison Erlebnisprogramme im archäologischen Freigelände statt, die unseren Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit zum aktiven Erleben geben.“ Neu sind erstmals neben den historischen Handwerkskursen für Erwachsene auch Kurse für Kinder. Das MAMUZ Schloss Asparn/Zaya öffnet wieder am 20. März.

Das Weinviertler Museumsdorf Niedersulz geht am 15. April in die neue Saison. Mit der Ausstellung „Schlafzimmerbilder – Zeugnisse populärer Frömmigkeit“ zeigt das Freilichtmuseum in diesem Jahr eine besondere Auswahl sogenannter Schlafzimmerbilder im breiten „Handtuchformat“, die jahrzehntelang eine beliebte Wanddekoration über den Ehebetten darstellten.