Nikolo kommt: Wie, ist offen

Der Lockdown schränkt auch heuer die Reisefreiheit des Nikolaus massiv ein. Die gute Nachricht: Trotzdem wird der Nikolaus in Mistelbach vorbeikommen.

Erstellt am 29. November 2021 | 05:54
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8238096_mis47zvg_nikolo_large_.jpg
Im Vorjahr kam der Nikolaus der Mistelbacher Pfadfinder digital als Videobotschaft.
Foto: Christian Sinn

In Laa wurde der traditionelle Nikolausumzug am Stadtplatz abgesagt und auch in Mistelbach wird es nichts mit dem großen Nikolaus-Treiben am Hauptplatz.

„Wir sind aber ganz sicher, dass der Nikolaus in Mistelbach vorbeikommen wird, um euch einen Gruß zu senden“, heißt es von den Mistelbacher Pfadfindern. Was es konkret geben wird, ist noch nicht entschieden, die Pläne werden auf der Homepage der Pfadfinder bekannt gegeben. Im Vorjahr war der Nikolaus per Videobotschaft nach Mistelbach gekommen.

„Zur Adventzeit ist natürlich dann auch noch unser Eintopfessen am 24. Dezember zu nennen. Das werden wir sicher anbieten – in welcher Form auch immer“, heißt es von den Pfadis weiter: im Pfarrsaal Mistelbach mit gemeinsamem Essen oder „to go“ für die Familie zu Hause.