Ausstellung von Künstler Franz R. Kunz in Ladendorf. Ladendorf widmete dem zeitgenössischen Künstler Franz R. Kunz kürzlich eine Straße. Jetzt stellt er im Gemeindezentrum aus.

Von Claudia Mimlich. Erstellt am 12. April 2019 (04:00)
C. Mimlich
Straßen-Namenspate und Künstler Franz R. Kunz.

In absehbarer Zeit wird es Einwohner in Ladendorf geben, deren Anschrift „Franz R. Kunz Straße“ lauten wird. Wer ist dieser Franz R. Kunz, wird sich manch einer fragen, wenn er nicht unbedingt ein Kunstkenner ist oder schon längere Zeit in der Region lebt.

Die brandneue Straße erhielt ihren Namen zu Ehren des 1946 in der Gemeinde geborenen und nach wie vor ansässigen, weltweit in der Kunstszene bekannten Kunstschaffenden Franz R. Kunz. Und Kunst schafft Kunz in derart vielen Ebenen und Spektren der Künste, dass es schwer ist, ihn in einen einzigen Bereich einzufügen. In den 80er-Jahren ordneten ihn Kunstkritiker dem poetisch-symbolischen Naturalismus zu und trafen seinen Malstil damit recht genau. Kunz versteht es exzellent, die manchmal eintönige Landschaft des Weinviertels in sprühendes Leben zu verwandeln.

Nicht nur den Pinsel beherrscht Kunz vorzüglich, auch das Material Stein hat es ihm angetan, das er bereits in unzählige Skulpturen verwandelte und ausstellte. Aquarelle, Grafiken, Radierungen, Kupferdrucke, Franz R. Kunz ließ in seinen Studienjahren keine Kunstrichtung aus, um sein Künstlerhandwerk zu perfektionieren. Einen Auszug seiner Werke wird Kunz demnächst in einer Vernissage im Gemeindezentrum Ladendorf präsentieren.