Baumschlager: „Nicht den Helden spielen wollen“. Polizei-Sprecher Johann Baumschlager über Home Invasions und wie man sich schützen kann.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 25. April 2019 (05:58)
LPD NÖ
Johann Baumschlager,Polizei-Sprecher und Sicherheitsexperte.

Anlässlich der Home Invasion in Nodendorf (wir berichteten, siehe hier) sprach die NÖN mit Polizeisprecher Johann Baumschlager.

NÖN: Wie kann man sich vor derartigen Home Invasions schützen?

Johann Baumschlager: Das sind die gleichen Tipps wie bei Einbrüchen: Die Haustür zusperren, keine Leitern im Außenbereich stehen lassen, Licht in einzelnen Räumen brennen und Fenster nicht offen lassen. Und: Die Alarmanlage einschalten.

Was ist die große Gefahr bei derartigen gewaltsamen Raubüberfällen? Wie sollte man reagieren?

Auch die Täter befinden sich in einer psychischen Ausnahmesituation. Deshalb sollte man nicht den Helden spielen wollen. Stattdessen sollte man den Räubern das geben, was sie verlangen.

Ist die Zahl der Home Invasions steigend?

Es werden nicht mehr, es werden aber auch nicht weniger. Fakt ist, dass die Home Invasions in NÖ aufgeklärt wurden.

Umfrage beendet

  • Home Invasions: Fühlen Sie sich in ihrem eigenen Haus sicher?