Erholungspark statt Spielruine in Laa. Beim Ostbahnhof wird bei altem Spielplatz auf Initiative der SPÖ eine Ruhezone für alle Generationen geschaffen.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 04. Dezember 2019 (03:49)

Der Bereich am Ostbahnhof „Alter Spielplatz“ soll schrittweise in einen Erholungspark umgestaltet werden. Die Initiative für das Projekt geht von SPÖ-Stadtrat David Reiff aus.

„Geplant ist ein Trinkwasserbrunnen, kostenloses WLAN - natürlich wird dieses zeitlich begrenzt- sowie die Errichtung von Tischen, Liegen, Bänken und die Adaptierung von Sträuchern und Bäumen“, berichtet der Stadtrat. Neu angelegt werden auch Gehwege durch den Park zwischen Bahntrasse und Kindergarten Ostbahnhof.

„Es gibt leider kaum mehr Bereiche in der Stadtgemeinde, wo unseren Kindern Schneeflächen zur Verfügung stehen“, findet Reiff. Deshalb soll in diesem Bereich bei Schneelage auf die entsprechende Räumung verzichtet werden. „Der marode Zustand am Spielplatz Ostbahnhof hat mich schon bevor ich in den Gemeinderat gekommen bin gestört“, sagt Reiff: „Es war ein Schandfleck für Laa.“

"Seit 2015 arbeiten wir an der Umsetzung dieses Projektes"

Zunächst wurde die alte, marode Umzäunung demontiert. Der nächste Arbeitsschritt war die Beseitigung der Asphaltschicht. Somit wurde gewährleistet, dass auch die letzten Gefahrenzonen beseitigt waren. Durch die Entfernung der alten Spielgeräte, entstand ein neuer Platz für das Projekt „Erholung am Ostbahnhof“.

Der Bürgermeisterpartei ÖVP wird von der Opposition nachgesagt, dass sie keine andere Partei hochkommen lässt: War es schwer, die Mehrheitspartei im Gemeinderat von dem Projekt zu überzeugen? „Seit 2015 arbeiten wir an der Umsetzung dieses Projektes. Mehr brauche ich eh nicht dazu sagen“, lacht der SPÖ-Politiker. „Aber nichtsdestotrotz haben wir auch dieses Projekt umgesetzt. Ein Dankeschön an alle Fraktionen sowie ein Dankeschön an unsere Bürger, die uns bei der Ideenfindung unterstützt haben.“

Wie könnte es am Areal weitergehen? Reiffs Wunsch wäre ein Motorikpark, der 2020 dort entstehen könnte. Und: Das Areal ist groß. „Deswegen ein Appell an unsere Bürger, Jugendlichen und Kinder: Bitte schickt uns eure Wünsche und Ideen.“

Umfrage beendet

  • Ostbahnhof Laa: Würdet ihr euch einen Motorikpark wünschen?