Wildendürnbach

Update am 09. August 2018, 19:51

von Michaela Höberth

Heftige Unwetter hielten Feuerwehr auf Trab. Gestern Abend schrillten bei den Feuerwehren die Alarmglocken: Ein plötzliches Unwetter war hereingebrochen, vor allem Pottenhofen war davon betroffen.

„Der ganze Ort war Einsatzgebiet“, macht der örtliche FF-Kommandant Thomas Leisser die Tragweite bewusst.

„Die größten Schäden hat der Sturm verursacht“, so Leisser. Gerätehallen wurden bis auf die Grundmauern zerstört, Dächer abgedeckt und Bäume umgebrochen – der Sturm hinterließ eine Spur der Verwüstung.

Stundenlang im Einsatz

„Der Regen hat noch weitere Schäden angerichtet, vor allem in den Gebäuden ohne Dach“, schildert Leisser. „Auch Kameraden waren davon betroffen, sind aber trotzdem sofort ausgerückt“, ist er seinen Leuten dankbar.

Das Unwetter hat Pottenhofen völlig unerwartet getroffen, auch in Wildendürnbach gab es Schäden. Die Florianis waren stundenlang im Einsatz: Sie räumten die Straßen wieder frei und sicherten gefährliche Stellen ab.