Projekt „Neues Rathaus“ steht in den Startlöchern. Nachdem der Kindergarten saniert wurde, ist jetzt das nächste Projekt an der Reihe.

Von Werner Kraus. Erstellt am 09. Oktober 2019 (04:33)
Werner Kraus
Die Zentrumsgestaltung ist mit einzelnen Teilprojekten eine Aufgabe für die gesamte nächste Gemeinderatsperiode: Hans Peter Vodicka, Reinhard Ebenauer, David Jilli, Thomas Grießl, Gerhard Heinzl.

Mit dem Beschluss zur Außensanierung des Poysdorfer Rathauses geht ein wichtiger Schritt der Zentrumsgestaltung ins Finale. „Wir als Stadt haben eine wichtige Vorbildwirkung. Nach der Sanierung des Kindergartens kommt nun das Rathaus dran“, betont Bürgermeister Thomas Grießl.

Im Rathaus wurde mit dem Lift die Barrierefreiheit geschaffen. Der nächste Schritt sind nun in zwei Tranchen die Erneuerung der Fenster und anschließend die Sanierung der Fassade. Auch die Dreifaltigkeitssäule wird in den nächsten Wochen für die Komplettsanierung abgebaut.

„Für die Zentrumsgestaltung laufen auch bereits seit mehreren Jahren die Planungsarbeiten. Es muss eine Kombination aus Funktionalität und einer Aufwertung und Belebung des Stadtzentrums sein. Grün ist uns dabei sehr wichtig“, hebt Bürgermeister Thomas Grießl hervor.

"Es muss eine Kombination aus Funktionalität und einer Aufwertung und Belebung des Stadtzentrums sein"

Die Belebung und Stärkung der Wirtschaft hat dabei ebenfalls einen hohen Stellenwert: „Poysdorf soll in den nächsten Jahren durch all die Maßnahmen noch lebenswerter werden“, sagt Stadtrat Hans Peter Vodicka. David Jilli von der technischen Bauabteilung wird das Projekt koordinieren, welches in den nächsten Jahren nach einer sehr gut vorbereiteten Planungsphase verwirklicht werden sollen.

Die Arbeiten werden in einzelnen Teilabschnitten über mehrere Jahre verwirklicht. Gedacht ist auch an einen Geh- und Radstreifen, bei der südlichen Einfahrt. Bei der nördlichen Seite ist eine Einbindung des Märchenradweges ins Stadtzentrum möglich. Reinhard Ebenauer von der Visionsgruppe betonte, dass sich die Bevölkerung in vielen Veranstaltungen für ein grünes, lebenswertes und radfreundliches Stadtzentrum ausgesprochen hat.

Beim Rathausprojekt werden heuer in der ersten Phase die Fenster im Erdgeschoß getauscht werden. Im Frühjahr kommen dann die Obergeschoße dran.