Kammer mit sauberer Energie. Die Bezirksbauernkammer setzt mit ihrer Photovoltaikanlage ein Zeichen für die Zukunft. Die Anlage läuft bereits das 2. Jahr.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 12. April 2019 (08:47)
Andrea Uhl
Eine Photovoltaikanlage am Dach der Bezirksbauernkammer: Josef Huber, Obmannstv. Dieter Schwarz, Obmann Hermann Stich, Obmannstv. Roman Spieß

„Neben dem wirtschaftlichen Aspekt wollen wir auch das Engagement der Landwirtschaftskammer für Regionalität und Nachhaltigkeit weiter unterstreichen“, erklärt Dieter Schwarz, Kammerobmann-Stellvertreter der Bezirksbauernkammer Mistelbach und ist stolz auf das abgeschlossene Projekt. 

Fachkundig geplant und errichtet wurde die 21 kwp-Anlage am Dach des Kammergebäudes vom Raiffeisen Lagerhaus Weinviertel Nord-Ost.

„Da der überwiegende Teil des Strombedarfes in der Bezirksbauernkammer ja tagsüber im Zuge des Bürobetriebes anfällt, kann dieser durch die neue Anlage sehr gut abgedeckt werden“, freut sich Kammersekretär Josef Huber.

Künftig ist es der Bezirksbauernkammer nicht nur möglich, den Großteil des Strombedarfes in Form von Sonnenenergie selbst zu produzieren, sondern die anfallenden Überschüsse auch ins öffentliche Netz einzuspeisen.