FF-Haus: Dach ist nun fertig . Mit viel freiwilliger Unterstützung konnte der Terminplan eingehalten werden.

Von Gerhard Brey. Erstellt am 08. August 2020 (04:41)
NOEN

Vor zwölf Wochen begann die FF Reintal, den Rohbau für ihr neues Haus hochzuziehen. Dann kam die Coronakrise, welche den eng gesetzten Terminplan für den Bau gefährdete. Letzten Freitag war es aber so weit und die Dachgleiche konnte gefeiert werden.

Seit Baubeginn wurden von den FF-Mitgliedern und zahlreichen Helfer aus dem Ort 2.281 freiwillige Arbeitsstunden geleistet. So konnte auch der Terminplan eingehalten werden. Die Gleichenfeier war das wohlverdiente Fest, zu dem sich Bürgermeisterin Doris Kellner, Vizebürgermeister Reinhard Lindmeier, Ortsvorsteher Edmund Ertl, sowie der geschäftsführende Gemeinderat Werner Bayler als Ehrengäste einfanden.

Jetzt steht der Rohbau des neuen FF-Hauses in Reintal und die Dachgleiche wurde ausgiebig gefeiert: Christian Winkler, Kommandant Roland Schuster und Kommandant-Stellvertreter Gerald Schuster.
Gerhard Brey

FF-Kommandant Ronald Schuster lobte den Zusammenhalt sowie die Kameradschaft in der FF Reintal und sprach den Wunsch aus, dass das Helfen wollen und das Helfen können weiterhin so vorbildlich aufrecht bleiben möge.

Bürgermeisterin Kellner stellte auch das Lob für den Zusammenhalt der FF Reintal und die tatkräftige Unterstützung durch die Bevölkerung in den Mittelpunkt ihrer Rede: „Der Baufortschritt ist trotz Corona enorm und mit viel Einsatz konnte der Zeitplan eingehalten werden, was zeigt, mit welchem Engagement die Reintaler sich für ihre FF einsetzen“, sagt sie.