Zwentendorf: Neue Photovoltaikanlage am Dach. Am 1. Juli 2020 wurde die neue 200 kWp Photovoltaikanlage am Hallendach der Familie Schulz in Zwentendorf präsentiert. Die beteiligten Projektpartner freuten sich über die erfolgreiche Umsetzung. Bei strahlendem Sonnenschein konnte live am Handy-App die aktuelle Produktion mitverfolgt werden.

Von Redaktion Mistelbach. Erstellt am 06. Juli 2020 (10:30)
Johannes Singer, Reinhard Hofer, Anton Smolak, Sandra und Martin Schulz, Ferdinand Eder, Tobias Schort, Manfred und Waltraud Schulz, Rudolf Riener.
Volksbank Wien/Klaus Spanner

Ferdinand Eder, Geschäftsführer von ÖkoSol hat sich auf die Planung, Errichtung und den Betrieb von PV Anlagen spezialisiert. Landtagsabgeordneter und Bürgermeister . Manfred Schulz ist Nachhaltigkeit und regionale Wertschöpfung ein großes Anliegen. Daher hat er das Hallendach für die Stromproduktion vermietet, kann aber auch Energie für die Selbstversorgung beziehen.

Die Volksbank Wien Weinviertel-Regionsdirektoren  Rudolf Riener und Johannes Singer waren ebenfalls vor Ort. Die Volksbank ist ein kompetenter Partner für nachhaltige Projekt-Finanzierungen. In den letzten Jahren wurden Anlagen mit insgesamt 2,83 Megawatt finanziert die mehr als vier  Tonnen CO2 einsparen.

Die Solarmodule wurde von PVS Energy aus Laa geliefert und montiert. Dort beschäftigt man sich schon mit dem nächsten Schritt der Solartechnologie: der Erweiterung bestehender Anlagen mit Batteriespeichersystemen um den produzierten Strom noch effizienter nutzen zu können.

Die neue Anlage ist jedoch nicht das einzige „Kraftwerk“ am Gelände. Manfred Schulz betreibt zusätzlich eine 27 kWp Anlage und auch Sandra und Martin Schulz versorgen ihr Eigenheim mit einer 5 kWp Anlage.

Gesamt können somit 232 kWp auf dem Gelände produziert und damit ca. 70 Haushalte mit nachhaltigem Ökostrom versorgt werden.