Grenzüberschreitender Rettungs-Einsatz nach Pkw-Unfall

Erstellt am 29. September 2021 | 09:42
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Ein Verkehrsunfall in Schrattenberg bei Poysdorf (Bezirk Mistelbach) hat am Mittwoch in den frühen Morgenstunden einen grenzüberschreitenden Rettungseinsatz zur Folge gehabt.

Helfer aus Niederösterreich und Tschechien waren ausgerückt, teilte Stefan Spielbichler von Notruf NÖ mit. Vier junge Menschen aus dem Nachbarland wurden teils schwer verletzt. Ein Pkw war an der L 23 im Graben gelandet.

Laut Spielbichler standen an der Unfallstelle neben drei Teams des Roten Kreuzes aus Mistelbach und Zistersdorf und einer Notarztmannschaft aus der Weinviertler Bezirksstadt auch Helfer aus Breclav (Lundenburg) sowie ein Notarzthubschrauber aus Brünn im Einsatz.

Ein 23-Jähriger und eine 20-Jährige erlitten schwere Verletzungen. Sie wurden ins Traumazentrum Brünn bzw. ins Krankenhaus Breclav transportiert. Zwei weitere junge Tschechen, beide 23, wurden leicht verletzt und in ein niederösterreichisches Landesklinikum gebracht.