Führerscheinabnahmen in Laa nach illegaler Rave-Party

Erstellt am 16. August 2022 | 12:42
Lesezeit: 2 Min
Dem Lenker wurde der Führerschein abgenommen
Dem Lenker wurde der Führerschein abgenommen
Foto: APA
Schwerpunktaktion von Polizeistreifen des Bezirkes Mistelbach nach illegaler Rave-Party in Tschechien.

Sonntagmorgen wurde auf der Polizeiinspektion Laa an der Thaya angezeigt, dass im Bereich von Wulzeshofen laute Musik zu hören sein soll, die bereits die ganze Nacht andauerte.

Die Erhebungen der Polizeibediensteten ergaben, dass auf tschechischem Gebiet in unmittelbarer Nähe zur österreichischen Grenze eine Rave-Party stattfindet. Die tschechischen Behörden wurden verständigt und teilten mit, dass es sich dabei um eine illegale Rave-Party handeln soll, bei der auch zahlreiche österreichische Staatsbürger aufhältig sein soll.

Da laut Mitteilung der tschechischen Behörden die Veranstaltung beendet wurde und der Verdacht bestand, dass Fahrten nach Österreich in beeinträchtigen Zustand durchgeführt werden, wurden von mehreren Streifen des Bezirkes Mistelbach eine Schwerpunktaktion im Grenzbereich durchgeführt. Dabei wurden bei vier Fahrzeuglenkern der Führerschein wegen des Lenkens eines Kraftfahrzeuges in einem durch Suchtmittel beeinträchtigen Zustand und einem Mopedlenker der Mopedlenkerausweis wegen Beeinträchtigung durch Alkohol vorläufig abgenommen.

Alle fünf Personen werden der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde angezeigt. Eine weitere Person wurde wegen der Übertretung nach dem Arzneimittelgesetz und eine Person wegen Übertretung nach dem Suchtmittelgesetz der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde angezeigt.