Staatz

Erstellt am 12. Juni 2018, 13:55

von Ingrid Fröschl-Wendt

Kultakomben: Bühne frei für Schule. Die Musikschule lieferte das letzte musikalische Highlight vor der Sommerpause.

Viele musikalische Erfolge, Ensembles oder Karrieren fußen seit Jahren auf der fundamentalen Ausbildung der Musikschule Staatz. Darum sollte sich diese Institution im Rahmen der Staatzer Kultakomben einmal präsentieren können. Und die Musikschule unter Direktor Herbert Frühwirth nutzte die Gelegenheit und fuhr mit einer gewaltigen Bandbreite an Musiksparten auf.

Das ging vom preisgekrönten Klarinetten-Ensemble „C:Liss“, das auch die Werbung zu diesem Abend zierte, bis zu einem riesigen Klarinettenorchester, Schlagwerksoli mit virtuoser Klavierbegleitung, Gesangsdarbietungen im Stil der Andrew Sisters, Klavierminiaturen zu vier Händen bis zum aktuellen Prunkstück der Musikschule, einem Harfenkonzert. Witziger Abschluss war ein Lehrerkonzert, die sich zu Volksmusik im Tiroler Stil zusammengefunden hatten und schwungvolle Volksweisen zum Besten gaben.

Mit diesem Konzert gehen auch die Kultakomben in die Sommer-Pause und sind am 4. September mit dem Gitarren-Ensemble „Unique Filled Peppers“ wieder geöffnet.