Fahrzeug lag zwischen Autobahn und Brünnerstraße. Unfalllenkerin kam mit ihrem Fahrzeug zwischen den Leitschienen zum Stillstand und musste von der Feuerwehr Wolkersdorf geborgen werden.

Von Redaktion Mistelbach. Erstellt am 07. August 2020 (17:19)

Als die Feuerwehr Wolkersdorf am Donnerstag kurz nach 21 Uhr mit drei Einsatzfahrzeugen den Unfallort auf der Brünnerstraße B7 erreichte, waren das Rote Kreuz und die Polizei bereits vor Ort. Schnell wurde den freiwilligen Einsatzkräften klar, dass es sich nicht um einen Routineeinsatz handelt: Ein verunfalltes Fahrzeug lag zwischen den Leitschienen, welche Autobahn und Bundesstraße trennen. Eine ältere Dame im Fahrzeug musste geborgen werden.

Da die Autotüre sich wegen der Bodenneigungen nur einen Spalt weit öffnen ließ, entschlossen sich Feuerwehr und Rettung die Türe zu entfernen. Mit einer Schaufeltrage wurde die Dame daraufhin aus dem Fahrzeug geborgen werden und von dem Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht.

Der Einsatz war damit allerdings noch nicht beendet, da im Zuge des Unfallhergangs auch ein Autobahn-Wegweiser schwer beschädigt wird. Er drohte umzustürzen, die Einsatzkräfte legten die Beschilderung daher mit dem Kran um. Das Unfallfahrzeug wurde verladen und abtransportiert.