Wilfersdorf: Lkw-Plane, Grünschnitt und Küchenabfälle. Seit einigen Wochen liegt direkt neben der Brünner Bundesstraße kurz vor dem ersten Kreisverkehr in Richtung Erdberg/Poysdorf eine große Lkw-/Anhänger-Abdeckplane. Nachdem dort immer wieder LKW anhalten und kurzfristig stehen, lag die Vermutung nahe, dass die Plane dort kurzfristig abgelegt oder zwischengelagert wurde. Oder ein Lkw hat sie verloren. Wilfersdorfs Umweltgemeinderat Josef Kohzina sah sich das genauer an.

Von Michael Pfabigan. Erstellt am 13. April 2021 (16:02)
Umweltgemeinderat Josef Kohzina mit der aufgefundenen Lkw-Abdeckplane.
Usercontent, Privat

"Bei genauerer Betrachtung ist die Plane schon sehr in Mitleidenschaft gezogenen, veraltet und spröde. Das legt den  Verdacht nahe, dass diese dort illegaler Weise entsorgt wurde", sagt Umweltgemeinderat Josef Kohzina.

Ebenfalls in Wilfersdorf wurde durch Spaziergänger eine größere Menge Grünschnitt, Laub und Gartenabfälle vorgefunden. Der Müll wurde durch Unbekannte  am Ende der Kellergasse „Golan“ in die dortige Böschung geschmissen und illegal  entsorgt.

In Hobersdorf, in der Nähe des internationalen Radweges Eurovelo9 nächst der Zucker-Mühle, konnten abermals Küchen- und Gartenabfall sowie Asche aufgefunden werden. Auch dieser Müll wurde von verantwortungslosen Individuen in freier Natur, in der Kinderstube von Hasen, Fasan und Reh, illegal entsorgt.

"Sowohl das Alt- und Wertstoffsammelzentrum Bullendorf, als auch jenes in Hobersdorf befinden sich nur wenige hundert Meter von den jeweiligen Auffindungsorten entfernt", ärgert sich Kohzina: "Dort können mehrmals in der Woche Gartenabfälle als auch jegliche Art von Müll ordnungsgemäß abgeliefert und entsorgt werden."

Der Umweltgemeinderat und auch die örtlichen Gemeinderäte sind mit einigen Anrainern und Freizeitnutzern im Kontakt. Bei den beiden Grünschnittablagerungen gibt es mittlerweile Hinweise auf mögliche Verursacher, verrät Kohzina.