Chef der Autobahnpolizei feierte 60er. Im Wilhelmsdorfer Weingut Roman Strobl feierte der Chef der Autobahnpolizei Josef Hörmann im Freundeskreis seinen Sechziger.

Von Werner Kraus. Erstellt am 22. Januar 2019 (08:26)

1980 startete der aus Stronsdorf stammende Hörmann seine Karriere nach einer Kochlehre bei der Gendarmerie bzw. später bei der Polizei. Laa, Stronsdorf, Staatz und die Greko in Drasenhofen waren Stationen in der Region auf dem Karriereweg, bevor der Chefinspektor Hörmann 2009 zum Kommandanten der Autobahnpolizei in Großkrut wurde.

Sein 44 Personen starkes Team hat nicht nur für die Verkehrssicherheit auf der Weinviertel Autobahn zu sorgen, sondern kümmert sich auch mit einem gut ausgebildeten Team um den Verkehrskontrollplatz bei Wilfersdorf, betonte Brigadier Ferdinand Zuser von der Verkehrsabteilung, der Josef Hörmann große Wertschätzung entgegenbringt.

Auch Landtagspräsident Karl Wilfing würdigte das lösungsorientierte Handeln rund um den Aufbau der Autobahnpolizei hervor. Bezirkshauptfrau Gerlinde Draxler erzählte, dass sie Glück gehabt hat nach Mistelbach als Bezirkshauptfrau zu kommen. Auch sie lobte den gut funktionierenden Austausch zwischen der Polizei und der Bezirkshauptmannschaft. Poysdorfs Bürgermeister Thomas Grießl freute sich, dass der Poysdorf-Liebhaber Josef Hörmann das Weingut Roman Strobl für seinen Geburtstagsfeier gewählt hat.

Mit dabei auch Bezirks-Polizeikommandant Florian Ladengruber, Bezirksfeuerwehrkommandant Reinhard Steyrer, Claus Adler vom Bundesheer und Gerhard Schweng vom Roten Kreuz in Großkrut.

Zu später Stunde kam auch Landtagsabgeordneter Manfred Schulz, um zu gratulieren.