Fasching Gaaden ein voller Erfolg. Gleich dreimal volles Haus hatte die Faschingsgilde bei ihren Sitzungen.

Von Gaby Schätzle-Edelbauer. Erstellt am 18. Februar 2020 (13:09)

Dreimal volles Haus und dazu auch noch Wartelisten – ein klarer Beweis für die wachsende Beliebtheit der Gaadner Faschingssitzung. Johann und Gina Sietweis, Peter Knebel und Jürgen Hablecker sowie viele Mitwirkende vor und hinter den Kulissen präsentierten am Wochenende eine pointenreiche Show im Western-Look.

Tanz-Mariechen Dana, Sängerin Kajetana, FF-Kommandant Erich Muck und viele andere mehr, nicht zu vergessen Ortschef Rainer Schramm, der als tätowierter Punker gute Figur machte, sorgten drei kurzweilige Stunden lang im Gemeindesaal für Unterhaltung.

Die Ehrengäste waren zahlreich, unter ihnen Perchtoldsdorfs Bürgermeister Martin Schuster und Mödlings Ortschef Hans Stefan Hintner sowie Abordnungen anderee Faschingsgilden wie Traiskirchen und Wiener Neustadt.

Bei der „Englisch-Stunde“ ließ man sich gern erklären, dass Bürgermeister auf Englisch „Burger-King“ heißt, und der kleinste Bauernhof ein Polizeiauto ist: „Vorne die Bullen, hinten die armen Schweine.“

Pfiffige Choreografien von Gina Sietweis und mitreißende Musiknummern, darunter Schlager-Oldies wie „Brauner Bär und Weiße Taube“, „Ich will ’nen Cowboy als Mann“ und „Da sprach der alte Häuptling der Indianer“ rissen das Publikum mit.