Keine Fernreisen: Urlauber bleiben in Österreich. Berge vor Meer, so lautet das Motto quer durch die ganze Gesellschaft.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 03. Juni 2020 (05:40)
Der laufende Botschafter des Österreichischen Jugendrotkreuzes Michael Dorfstätter weiß noch gar nicht, ob es so etwas wie Urlaub heuer für ihn geben wird. Falls doch, bleibt er in Österreich, im Mödlinger Freibad gibt es jedenfalls auch Palmen.
Willy Kraus

Perchtoldsdorfs Vizebürgermeisterin Brigitte Sommerbauer, plant „Urlaub daheim.“ Die begeisterte Radfahrerin wird einerseits die Südsteiermark besuchen, um dann später in Salzburg die Salzburger Festspiele zu genießen. „Vorausgesetzt, ich kann Karten ergattern.“

Perchtoldsdorfs Vizebürgermeisterin Brigitte Sommerbauer plant einen Rad-Urlaub.
Boe

Nach Salzburg zieht es auch SPÖ-Nationalratsabgeordnete Gabi Heinisch-Hosek aus Guntramsdorf. Sie ist mit ihrem Mann Walter gerne in den Bergen, im Vorjahr verbrachten die beiden ihren Urlaub im Salzburger Land. Heuer urlaubt das Paar gemeinsam mit den Schwiegerkindern und dem 9-jährigen Enkelsohn Ben eine Woche lang auf einem Biobauernhof in Osttirol.

Und auch „Hochkräutl“-Wirtin Martina Krug-Weninger aus Gumpoldskirchen bleibt dieses Jahr im Urlaub zu Hause. Gemeinsam mit ihrem Mann, Fleischermeister Günter Weninger, findet sie in ihrem Heimatort ausreichende Möglichkeiten zur Erholung und Freizeitgestaltung: „Wir haben den Wald, die Golfplätze, Radwanderwege und zahlreiche wunderbare Buschenschenken und Hotels in der Nähe. Deswegen urlauben wir heuer in Gumpoldskirchen.“

Umgekehrt hofft auch die Chefin des Hotels „Turmhof“ in Gumpoldskirchen, Johann Köckeis-Grüner, dass außer den Stammgästen aus dem Raum Linz und Graz auch bald wieder deutsche Gäste nach Österreich kommen dürfen. Um Synergien zu bündeln und das Personal auszulasten hat sie ein Kaffeehaus im Hotel eingerichtet: „Ich habe das Café im Turmhof Samstag, Sonntag und Feiertag in Betrieb genommen. Aber mein Hauptaugenmerk hat sich auf unser á la carte-Frühstück von 8 bis 11.30 Uhr verlegt. Die Gäste lieben das Genießerfrühstück am Weinberg.“

Gerade zu Pfingsten kehren jedes Jahr viele Stammgäste im Hotel Turmhof ein, für 11. Juni hat sich eine Reisegruppe aus Deutschland angesagt. Die Bundesregierung hat die Grenzöffnung zu Deutschland auf den 15. Juni festgelegt, spannend bleibt, ob damit, wie viele Hoteliers hoffen, auch das Vorweisen eines Gesundheitszeugnisses samt negativen Testergebnis bei der Einreise wegfallen.

Im April hätte es für Brunns FF-Kommandant Martin Sipser gemeinsam mit der ganzen Familie nach Thailand gehen sollen, weil „mein ältester Sohn dort eigentlich am Strand heiraten wollte“. Daraus wird vorerst nichts, dafür überraschten ihn die Feuerwehrkameraden zu seinem 50er mit einem 260 Kilo schweren heiligen Florian aus Granit und Sandstein. Gefeiert wird der Geburtstag im Sommer.

Keinen Urlaub hingegen gönnt sich in diesem Jahr Michael Dorfstätter, Bezirksstellenleiter des Roten Kreuzes in Mödling: „Durch meine Tätigkeit als laufender Botschafter des Jugendrot-Kreuzes war ich so oft im Ausland unterwegs. Eventuell werde ich einige Tage abschalten, bleibe jedoch in Österreich.“

Einer, der nicht an Urlaub denkt, ist Kabarettist Fifi Pissecker aus Perchtoldsdorf . „ Ganz im Gegenteil, ich denke darüber nach, wo gibt es Möglichkeiten wieder zu arbeiten, wann kann ich wieder auftreten, wann können wir wieder drehen? Wozu eigentlich in die Ferne schweifen? Das Gute liegt so nahe. Ich habe den Luxus, dort zu wohnen, wo andere in den Urlaub hinfahren – in Perchtoldsdorf“.

Umfrage beendet

  • Wo werdet ihr heuer euren Urlaub verbringen?