Maria Enzersdorf

Erstellt am 14. Juni 2018, 11:44

von APA Red

Umzug aus Asylunterkunft St. Gabriel läuft an. Der von Landesrat Gottfried Waldhäusl (FPÖ) angekündigte Umzug von Bewohnern der Asylunterkunft St. Gabriel in Maria Enzersdorf (Bezirk Mödling) läuft an.

FPÖ-Landesrat Gottfried Waldhäusl  |  APA

24 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sollen nach Angaben vom Donnerstag ins ÖJAB-Heim in Mödling einziehen. Als weitere neue Unterkunft wurde das SLC-Haus in Alland (Bezirk Baden) genannt.

Die Vorbereitungen für die Übersiedlung der St. Gabriel-Bewohner würden auf Hochtouren laufen, in Abstimmung mit der Caritas die entsprechenden Schritte geplant und letztlich gemeinsam umgesetzt, teilte Waldhäusl mit. Der Bitte von Caritas-Präsident Michael Landau auf humanitäres Vorgehen bei besonders prekären Sonderbetreuungsfällen werde gerne nachgekommen. "Wir prüfen die Möglichkeit, schwerwiegend psychisch Erkrankte vorerst in St. Gabriel zu belassen."

Unter jenen Menschen, die nach Alland übersiedeln, befinden sich auch Sonderbetreuungsfälle, für die "selbstredend entsprechende gesundheitliche Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden", betonte der Landesrat. Dialysepatienten unter ihnen würden auch im SLC-Haus die notwendige Infrastruktur vorfinden.

Für die Sicherheit soll dort "künftig bestmöglich gesorgt" werden. Wiederholte Vorfälle "bis hin zum sogenannten Meißelmord in der Maria Enzersdorfer Unterkunft", so Waldhäusl, hätten zum raschen Handeln gezwungen.