Geballte Einsatzstärke rettete 276 Leben. In Perchtoldsdorf zogen die Feuerwehren des Bezirks Bilanz und maßen sich beim schweißtreibenden, sportlichen Leistungswettbewerb.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 21. Juni 2019 (08:48)

Bezirksfeuerwehrkommandant Richard Feischl zeigte sich erfreut, dass er auf 25 freiwillige und sechs Betriebsfeuerwehren mit jeweils „hoch motivierter und gut ausgebildeter Mannschaft zurückgreifen kann. Rund 1.700 Feuerwehrmitglieder im aktiven Dienst – davon schon 150 Frauen – haben im vergangenen Jahr mehr als 4.000 Einsätze und Brandsicherheitswachen absolviert“.

Müssten allein die 33.000 Einsatzstunden des ehrenamtlichen Personals von der öffentlichen Hand bezahlt werden, wäre das ein Aufwand von fast 800.000 Euro im Jahr. Nachwuchssorgen gebe es zum Glück nicht, betonte Feischl: „160 Jugendliche in den Feuerwehrjugendgruppen lernen das Feuerwehrwesen von klein auf kennen – sie sind unsere wichtigste Personalverstärkung für die nächsten Jahre.“

Beeindruckt über die präsentierten Zahlen und Berichte zeigten sich auch die Landtagsabgeordneten Martin Schuster, VP, Hannes Weninger, SP, und Bezirkshauptmann-Stellvertreter Elmar Seiler.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden zahlreiche Feuerwehrmitglieder und Vertreter befreundeter Einsatzorganisationen ausgezeichnet. Medaillen für internationale Feuerwehrkameradschaft gingen an deutsche Feuerwehrleute aus dem Landkreis Donau-Ries (Bayern), die dieses Wochenende mit einer großen Abordnung in Perchtoldsdorf verbrachten.

Pam
Die Geehrten der FF Perchtoldsdorf. Bezirksfeuerwehrkommandant Richard Feischl (l.), Stellvertreter Christian Giwiser (2.v.r.), Hannes Weninger (3.v.r.), Bürgermeister Martin Schuster (4.v.r.) und Bezirkshauptmann-Stellvertreter Elmar Seiler (3.v.l.) gratulierten. 

Just am Samstag, dem bislang heißesten Tag des Jahres, traten rund 300 Feuerwehrmitglieder aus dem Bezirk Mödling und dem Landkreis Donau-Ries (Bayern) am Sportplatz in Perchtoldsdorf an, um das Feuerwehrleistungsabzeichen in der Kategorie Bronze oder Silber zu erwerben.

Mathias Seyfert/ BFKDO Mödlinkg
Auch Marcel, Anna (FF Biedermannsdorf) und Niko (Hennersdorf) gaben alles, um beim Leistungsbewerb gute Figur zu machen.

Der Bewerb besteht aus einem Löschangriff und dem Staffellauf. Sportlichkeit und technisches Können entscheiden über den Sieg, denn beide Disziplinen müssen nicht nur schnell, sondern auch möglichst fehlerfrei absolviert werden.

„Münchendorf 1“, eine Gruppe, die auch regelmäßig tolle Leistungen im niederösterreichischen Vergleich erzielt, entschied den Bezirksbewerb für sich. Bei der Feuerwehrjugend zeigten die Gruppen Brunn am Gebirge bzw. Biedermannsdorf/Laxenburg die besten Leistungen bei Hindernislauf und Staffellauf.

FF Münchendorf
Einmal mehr eine Klasse für sich war die Wettkampf-Gruppe der FF Münchendorf, die bei den Leistungswettbewerben siegreich war.

Bestens vorbereitet waren auch die deutschen Feuerwehr-Kameraden aus Perchtoldsdorfs Partnerstadt Donauwörth, sie absolvierten den Bewerb nach österreichischem Vorbild mit Bravour.

  • 2018 haben die Einsatzkräfte der Feuerwehren im Bezirk Mödling 276 Menschen befreit oder gerettet.
  • 31 Feuerwehren sorgen im Bezirk mit mehr als 2.000 Mitgliedern für Brandschutz und Sicherheit für 120.000 Einwohner.

Ergebnisse der Leistungsbewerbe

  • Aktive

Bronze ohne Alterspunkte:
1. Münchendorf 1
2. Weissenbach
3. Sittendorf

Silber ohne Alterspunkte:
1. Münchendorf 1
2. Perchtoldsdorf
3. Münchendorf 2

Bronze ohne Alterspunkte/Gäste:
1. FF Dornstadt
2. FF Riedlingen
3. FF Berg Berg

  • FF-Jugend

Bronze:
1. Brunn am Gebirge
2. Hennersdorf
3. Kaltenleutg./Perchtoldsdorf

Silber:
1. Biedermannsdorf/Laxenburg
2. Achau/Guntramsdorf/Hennersdorf
3. Brunn am Gebirge

Die Geehrten

FF Achau
Martin Pillitsch, Moritz Gröger (Ehrenzeichen der NÖ Landesregierung für 25-jährige Mitgliedschaft)
Hannes Giwiser, (40 Jahre)

FF Biedermannsdorf
Werner Frank (25 Jahre)

FF Gumpoldskirchen
Martin Levonyak (40 Jahre)

FF Guntramsdorf
Markus Falli, Stefan Galda, Markus Podhorsky (25 Jahre),
Karl Leither (50 Jahre)

FF Hennersdorf
Franz Toyfl (25 Jahre)
Rudolf Wiesmayer jun., Franz Allbauer, Klaus Steininger (alle 40 Jahre)
Eduard Hausenberger (50 Jahre)

FF Münchendorf
Franz Winkler (25 Jahre)
Wolfgang Steiner, Wolfgang Gily (40 Jahre)

Betriebsfeuerwehr SCS
Robert Bauer, Josef Mosek (25 Jahre)
Petra Prissnitz, Robert Bauer (Verdienstzeichen Landesfeuerwehrverband 3. Klasse in Bronze)

Betriebsfeuerwehr REWE
Walter Freudenberger, Ernst Pühringer (Verdienstzeichen Landesfeuerwehrverband 3. Klasse in Bronze)

FF Mödling
Elmar Göbl (25 Jahre)
Walter Hejl (Ausbilder-Verdienstzeichen 2. Stufe in Silber

FF Breitenfurt
Markus Brazda (Verdienstzeichen Landesfeuerwehrverband 3. Klasse in Bronze)
Markus Kerbler (Verdienstzeichen Landesfeuerwehrverband 2. Klasse in Silber)

FF Brunn am Gebirge
Markus Hofbauer, Thomas Jaksch, Walther Kratzer (25 Jahre)

FF Gaaden
Johann Raffetseder (25 Jahre)
Adolf Brenn, Christian Brenn (40 Jahre)
Heinz Grabner, Helmut Tromayer, Rudolf Fluch (50 Jahre)

FF Gießhübl
Florian Prochaska, Joachim Weber (25 Jahre)
Robert Wunder (Verdienstzeichen Landesfeuerwehrverband 3. Klasse in Bronze)

FF Grub
Hubert Schmidt (40 Jahre)
Josef Wagenhofer (50 Jahre)
Verena Schlamp (Verdienstzeichen Landesfeuerwehrverband 3. Klasse in Bronze)

FF Hinterbrühl
Andreas Bauer, Christian Kolowratnik, Roman Kronberger (25 Jahre)
Roman Kronberger, Friedrich Czerny (Verdienstzeichen Landesfeuerwehrverband 3. Klasse in Bronze)

FF Kaltenleutgeben
Dieter Polzer (40 Jahre)
Gottfried Mayer (50 Jahre)
Christian Kovarik, Sandra Muschau, Andreas Benesch (Verdienstzeichen Landesfeuerwehrverband 3. Klasse in Bronze)

FF Laab im Walde
Sabine Aschauer, Bernhard Aschauer (25 Jahre)
Hans Högn (60 Jahre)

FF Maria Enzersdorf
Herbert Wimmer (25 Jahre)
Thomas Gall (40 Jahre)

FF Perchtoldsdorf
Martin Benesch, Kurt Pröglhof, Matthias Rathammer (25 Jahre)
Manfred Kalusch, Helmut Postl, Emil Zwitkovits (40 Jahre)
Wolfgang Janiba, Josef Distel, Alexander Henke, Gerhard Weinzettl (Verdienstzeichen Landesfeuerwehrverband 3. Klasse in Bronze)

FF Sittendorf
Gerhard Heindl, Josef Heindl, Gerhard Huhn (40 Jahre)
Erich Grill (Verdienstzeichen Landesfeuerwehrverband 3. Klasse in Bronze)

FF Sparbach
Leopold Knotzer (25 Jahre)

FF Weissenbach
Johann Postl (25 Jahre)
Erhard Gruber (50 Jahre)

Rotes Kreuz
Clemens Mezriczky (Verdienstzeichen Landesfeuerwehrverband 2. Klasse in Silber)

Arbeitersamariterbund
Peter Mahr (Verdienstzeichen Landesfeuerwehrverband 3. Klasse in Bronze)

Medaille für internationale Feuerwehrkameradschaft
Alexander Zobel, Feuerwehr Donauwörth
Alexander Wild, Feuerwehr Riedlingen
Hans Stengel, Kreisbrandinspektion Ries