Vösendorf: Umleitung bei Laxenburger Straße kommt. Die Brücke über den Petersbach im Zuge der Landesstraße 154 wird komplett neu gebaut, die Straße wird gesperrt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 08. Juli 2020 (05:33)
Helmut Salat, Leiter der NÖ Straßenbauabteilung Tulln, Bürgermeister Hannes Koza und Landtagsabgeordneter Martin Schuster, beide ÖVP.Straßendienst

Die Landesstraße L 154 (Laxenburger Straße) quert in Vösendorf den Petersbach mit einem rund 12 m langen Brückenobjekt aus dem Jahr 1948, das mittlerweile zahlreiche Schäden aufweist. Auch die Fahrbahn entspricht auf eine Länge von knapp mehr als einem Kilometer nicht mehr den Verkehrserfordernissen. Deshalb hat das Land NÖ einen Neubau der Brücke sowie eine Fahrbahnsanierung beschlossen.

Helmut Salat, Leiter der Straßenbauabteilung Tulln, hat Details zum Neubau der Brücke parat. Vorgesehen sind neue Fundamente und Widerlager, die Tragwerksfertigteile wurden in Eigenregie von Mitarbeitern der Brückenmeisterei Alland produziert. Nach der Aufbringung einer neuen Abdichtung (Schutz vor Wassereintritt) wird der gesamte Straßenaufbau wiederhergestellt. Die Brücke wird mit einem kombinierten Geh- und Radweg ausgestattet. Der Fußgängerverkehr wird während der Bauarbeiten über einen „Notsteg“ aufrechterhalten.

Der Fahrzeugverkehr wird über die Vorarlberger Allee bis zum Kreisverkehr (Wiener Gebiet) und weiter über die Schönbrunner Allee in Richtung Ortsstraße umgeleitet.

Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf 331.000 Euro, wovon 295.000 Euro vom Land NÖ und 36.000 Euro von der Marktgemeinde Vösendorf getragen werden.

Die Totalsperre – die Baustelle soll Mitte August fertig sein – wird auch genützt, um die Fahrbahn Richtung Wien zu sanieren. Kostenpunkt: 450.000 Euro.