Wein gehört zur Kultur. Ab Herbst kooperiert der Weinbauverein Brunn am Gebirge enger mit den örtlichen Volksschulen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 12. Juli 2020 (04:34)
Lehrerinnen der Volksschule Wienerstraße mit Direktorin Margot Baier (l.) an der Spitze vor der Schauweingarten-Zeile am Hauerplatzl, wo sie von Weinbauvereinsobmann Andreas Wieninger (r.) empfangen wurden.
Elke Weiss-Emesz

Alle Drittklassler der beiden Volksschulen werden an einer geführten Wanderung entlang der 12 Thementafeln am Weinwanderweg teilnehmen und Projekte zum Thema „Weinbau in Brunn am Gebirge“ erarbeiten. Das Ziel von Direktorin Margot Baier ist, „den Kindern mehr der ursprünglichen Lebensweise im Ort mitzugeben. Der Weinbau ist unmittelbar mit Brunn verbunden“.

Weinbauvereinsobmann Andreas Wieninger hat schon Ideen: „Wir werden neben Führungen auch Arbeitsmaterialien zur Verfügung stellen und versuchen, den Kindern engeren Bezug zur Natur zu vermitteln.“

Den Startschuss zur Aktion gab es vergangene Woche bei einem Spaziergang entlang des Weinwanderweges, bei dem den Lehrerinnen der Volksschule Wiener Straße die zwölf Thementafeln am Brunner Berg erklärt wurden.