Vorhang auf für die Sommerspiele Perchtoldsdorf. Ende Mai haben die Proben vor Burg Perchtoldsdorf begonnen. Am Mittwoch, 30. Juni, steht bereits die Premiere von Heinrich von Kleists Lustspiel „Der zerbrochne Krug“ an.

Von Red. Mödling. Erstellt am 25. Juni 2021 (07:10)

Geht es nach Intendant Michael Sturminger und Regisseurin Veronika Glatzner handelt es sich dabei um ein hochaktuelles Stück, das sich mit Themen wie Nötigung, Machtmissbrauch und Korruption beschäftigt. Bezeichnend: Wenige Jahre vor der Entstehung des Klassikers (1802 bis 1806) erwirkte eine Reform des deutschen Strafrechts eine öffentlich geführte, mündliche statt der schriftlichen Verfahrensform. Damit traten die Persönlichkeit des Richters und seine Integrität in den Mittelpunkt: Befangenheit, Bestechlichkeit und ständische Zugehörigkeit wurden ebenso öffentlich diskutiert wie die verschiedenen Möglichkeiten einer Beeinflussung von Prozessen.

Für Glatzner ist „jede Figur zutiefst menschlich, fehlbar und aus eigenen Interessen agierend. Die Vielschichtigkeit und Widersprüchlichkeit der Charaktere macht die Meisterschaft des Dichters aus“. Dramaturgin Angelika Messner ergänzt: „Kleist vermittelt ein düsteres moralisches Bild, das im Heute gewaltig widerhallt.“

Glatzner freut sich, dass es gelungen ist, mit Kai Maertens als Dorfrichter Adam und Birgit Stöger als Frau Marthe „zwei großartige, in Perchtoldsdorf noch nicht gesehene Darsteller zu gewinnen“. An deren Seite sind bewährte Kräfte wie Marie-Christine Friedrich, Dominik Warta und Emanuel Fellmer zu sehen. Neu im Ensemble ist das Liebespaar: Hannah Rang als Eve und Phillipp Laabmayr als Ruprecht, die beide frisch von der Schauspielschule in diese jugendlichen Glanzrollen schlüpfen.

Zu sehen bis 31. Juli jeweils donnerstags, freitags und samstags um 20 Uhr. Die Vorstellungen finden heuer Corona-bedingt nur im Freien statt.

Auch Kabarett und Musik auf der Sommerspiele-Bühne

Perchtoldsdorfs Top-Veranstalter Andreas Rottensteiner darf die Sommerspiele-Bühne auch heuer wieder nützen. Am 18. Juli sind die Hektiker „40 Jahre – Gibt’s Fragen?“ zu Gast, am 19. Juli Ernst Molden und der Nino aus Wien. Am 25. Juli spielen „Die Strottern & Blech“ auf, am 26. Juli hat Alex Kristan mit „Lebhaft – Rotzpipn forever“ die Lacher auf seiner Seite.

www.perchtoldsdorf.at/Tickets