Messe in Vösendorf bot Berufe zum Angreifen. Bereits zum 5. Mal nahmen Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit wahr, um in die Job-Welt einzutauchen.

Von Christoph Dworak. Erstellt am 17. Februar 2020 (09:13)

„Wenn die Sozialpartner etwas gemeinsam anpacken, kommt Erfolgreiches dabei raus“, blickte Arbeiterkammer NÖ-Präsident Markus Wieser zufrieden in die randvolle „Pyramide“. Ebendort fanden sich am Donnerstag und Freitag etwa 2.900 Schülerinnen und Schüler (4. bis 6. Schulstufe) aus den Bezirken Mödling und Baden ein, um sich im Rahmen der „Berufe zum Angreifen“-Messe spielerisch dem Thema Arbeit zu nähern.

„Wir wollen den Kindern so früh wie möglich Orientierungshilfe geben, um in die Berufswelt schnuppern zu können“, ergänzte Wieser. Insgesamt 46 Firmen, Schulen und Institutionen gaben einen kindgerechten Überblick über Berufsmöglichkeiten.

Die jungen Messebesucher konnten ihr handwerkliches Geschick mit Materialien, Geräten und Maschinen testen. „Wenn die persönlichen Stärken und der passende Beruf zusammengeführt werden, ist das eine Win-win-Situation für alle Beteiligten“, ist Wieser überzeugt.

Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl hält die Veranstaltung auch für „eine großartige Hilfe für die Kinder, um einen Einblick in die Wirtschaft zu bekommen. Um beruflich erfolgreich zu sein, gilt es, Talente frühzeitig zu erkennen und die Wege aufzuzeigen“.

Für Günter Steindl, Landesstellenleiter-Stellvertreter der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) hat „Lehrlingsausbildung höchste Priorität“.

Rechtzeitig dem Thema Ausbildung widmen

Hausherr Gerhard Messinger, Generaldirektor des „Eventhotel Pyramide Vösendorf“, weiß, wie wichtig es ist, „sich rechtzeitig dem Thema Ausbildung zu widmen. Veranstaltungen dieser Art helfen, Informationen zu sammeln und sich Eindrücke zu verschaffen“. Als Hotelbetrieb bilde man aktuell 15 Lehrlinge „in allen Sparten aus. Tendenz steigend“.

Die Initiative zur Durchführung der Veranstaltung ging einst von Mödlings AK-Bezirksstellenleiterin Susanna Stangl aus. Nachdem auch die fünfte Auflage der Messe ein voller Erfolg wurde, freute auch sie sich, dass die Initiative ausgedehnt werde: auf weitere Termine in Tulln und Wieselburg.

Unter anderem mit dabei waren Badens Bezirkshauptfrau Verena Sonnleitner, Mödlings Bezirkshauptmann Philipp Enzinger, Nationalrat Andreas Kollross, Landtagsabgeordneter Hannes Weninger, die Bürgermeister Robert Weber und Herbert Janschka, Wirtschaftskammer-Bezirksstellenleiterin Andrea Lautermüller, -obmann Martin Fürndraht, Gerhard Stirling, stellvertretender Leiter des AMS Mödling und Elisabeth Gschiel, Leiterin des Kundenservices der Gesundheitskasse in Mödling